Bremen, Hankenstrasse, Tel. Club: 0421-69 639 540, Kneipe: 0421-15223, Booking: 0421-69 639 539, Mail: booking@meisenfrei.de, Karten: karten@meisenfrei.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AGb's

 

§

 

 

 

Ryan McGarvey

 Live am 20.5.2015 VVK € 16,-

 

 

 

 

Konzerte im Mai

 

Mittwoch, 6.5.2015

 

Nu-Nation / Taina

Nu Metal / Industrial Metal, Russland / Bremen

Nu-Nation: Arthur Khlebnikov (vcls), Alexander 'maiden' Korsak (gtr), Denis 'corey' Vasil'ev (gtr), Dmitry 'nebular' Chernykh (bss), Alexei 'kisych' Kiyski (drms)

 

Taina: Woland (vcls/snthszr), Serzh (gtr), Vlast (drms)

 

Um den Leserinnen und Lesern unserer kleinen Veranstaltungsvorschau einmal einen Einblick in unsere Arbeit zu geben, drucken wir an dieser Stelle die Eigenauskunft von Nu-Nation in ihrer vollen epischen Breite ab: „NU-NATION is a modern nu-metal band from St.Petersburg, Russia.“ Aha. Eine kurze Internet-Recherche ergab 1., dass „Diese Seite ist nicht mehr vorhanden“-Hinweise auch in kyrillischer Schrift und in russischer Sprache leicht zu erkennen sind und 2., dass uns mit größtmöglicher Wahrscheinlichkeit brettharte Musik mit Stakkato-haften Gesangsattacken erwartet, bei der außer einer gewissen Dezibeltoleranz auch gut trainierte Nackenmuskeln von Vorteil sind. Außerdem sind Taina am Start, die uns heute Abend eine eher ungewöhnliche und heftige Mischung aus Industrial und Metal bieten, wobei Rock und Electro auch noch mit anklingen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 7.5.2015

 

Local Radio's Rocking Safari

CCR-Cover / Rock & Pop, Hamburg / Bremen

StarChamber: Frank (vcls/gtr), Andreas Hammer (gtr), Migo Wichmann (bss), Sascha Martin (drms)

 

CCR Recovered: Kai Jessen (vcls), Michael Matthies (gtr), Peter Jobmann (gtr), Martin Prosotowitz (bss), Jens Kröger (drms)

 

Da isse, die erste Safari im Wonnemonat, und wir beginnen mit ein wenig Klugschiss: Creedence Clearwater Revival ist mitnichten eine Coverband gewesen oder eine Wiederformierung einer Gruppe nach einer Trennung. Der Name hat vielmehr etwas mit einem Kumpel der Band (namens Credence), einer Biersorte und der Tatsache zu tun, dass sich die Mitglieder wieder selber einen Namen für ihre Band aussuchen konnten. Soviel zum Bildungsprogramm. Diese grandiose Formation, die man mit einiger Berechtigung als die Großväter von Roots Rock und Swamp Rock bezeichnen kann und die in 5 Jahren mehr Hits produziert hatten als andere in einem halben Jahrhundert, erleben hier und heute eine Wiederauferstehung, wie man sie sich schöner kaum wünschen könnte. Denn CCR Recovered wollen uns ohne viel Schnickschnack und in knackigem Sound alle Hits von Bad Moon Rising bis Who‘ll Stop The Rain (Achtung: Kalauer) creedencen. Unsere zweiten Safari-Teilnehmer machen ein ganz klein wenig andere Musik: StarChamber, schon länger im Geschäft, machen Rockmusik ohne Angst vor Pop-Attitüden. StarChamber sind eine Band, die besonders live den Spaß und die Spielfreude auf das Publikum zu übertragen weiß. Das liest sich nicht nur spannend, dass klingt auch so. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 8.5.2015

 

Herzleid / Ladies Room

Rammstein-Cover / Rock, Bremen / Bückeburg

Herzleid: Dennis (vcls), Tino (gtr), Daniel (gtr), Jonny (kbrds), Sylvio (bss), Dee (drms)

 

Ladies Room: Nadine , Fabian , Fred , Fabian , Arne

 

Rammstein lässt sich musikalisch vielfältig verorten: als Rock, Industrial, Neue Deutsche Härte oder, wie Rammstein ihre Musik selbst bezeichnen, als Tanzmetall. Herzleid ist musikalisch leichter einzuordnen: Ein allerfeinster Tribut an Rammstein – oder wie Herzleid ihre Musik selbst bezeichnen: Die beste Rammstein-Tributeband im Universum. Das Selbstbewusstsein ist nicht unbegründet. Denn zum einen überzeugt die Band dadurch, dass sie die Bühnen-Show und vor Allem auch das entsprechende Outfit so original wie nur möglich auf die Bretter zaubert, und zum anderen dadurch, dass der sehr originale Sound, der Gesang und nicht zuletzt das perfekte Zusammenspiel aller durch und durch erfahrenen Musiker für ein unheimlich perfektes Rammstein-Feeling sorgen. Ladies Room heizen mit (vergleichsweise) klassischem Rock ein, der jedoch eine große Bandbreite an Stilrichtungen genial vereint, richtig schön ab geht und ganz viel Spaß macht! (21Uhr - AK 15,-)

 

 

 

 

Samstag, 9.5.2015

 

BremenBluesBand

Blues, Bremen

Clivia Curiosa Bergmann (vcls/hrp), Rolf Kaiser (gtr/vcls), Rainer Wragge (hmmnd), Peter Holler (bss), Arend Mester (drms)

 

Bestehend aus gestandenen, bekannten und immer gern gesehenen Musikern präsentiert diese Band nicht nur Klassiker unserer Lieblingsmusik, sondern stellt uns auch weniger bekannte Perlen unterschiedlicher Stilrichtungen und groovende Eigenkreationen vor, alles auf erfahrungsgemäß höchstem Niveau dargeboten. Ihre Musik, beeinflusst von LED Zeppelin, The Doors, Rory Gallagher und anderen Größen, versucht eine Brücke zwischen klassischem Blues-Rock und der Moderne zu schlagen, und schafft dies auch locker. Hier wird mit echter Blues-Rock-Power jedes Konzert durch Leidenschaft und Hingabe zu einem großen Erlebnis. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Dienstag, 12.5.2015

 

Nick Moss & Band

Chicago Blues, USA

Nick Moss (vcls/gtr/hrp), Michael Ledbetter (gtr/prcssn/vcls), Taylor Streiff (kbrds), Nick Fane (bss), Patrick Seals (drms)

 

Heute gibt’s ein echtes Highlight (nicht nur) für Freunde des Chicago-Blues! Mit Nick Moss findet sich ein Musiker allererster Güteklasse ein, der traditionellen Blues und progressiven, jam-orientierten Blues-Rock in einer genialen Mischung auf die Bretter zaubert, in der auch ein wenig Soul und Funk ihren Platz haben. Vor kurzem als veritabler Geheimtipp gehandelt, gilt Moss inzwischen als einer DER Vertreter des Chicago-Blues, was Bill Dahl, Ronnie Earl, Jimmy Thackery oder Buddy Guy gerne bestätigen werden. Da er als I-Tüpfelchen auch noch eine spitzen-mäßige Begleitcombo als Unterstützung dabei hat, versprechen wir, dass der Blues Club seinem Namen auch heute Abend ganz sicher alle Ehre macht. (20Uhr - AK 16,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 13.5.2015

 

Endtime over Bremen IV

Metal / Hard Rock / Power Metal, Bremen / Kiel / Hessen

 

Dystopolis: Andy Müller (vcls), Kevin Steinmann (vcls/gtr), Alex Häbell (gtr), Georg Tsakumagos (bss), André Gertjejanssen (drms)
Thornbridge: Jörg Naneder (vcls/gtr), Patrick Rogalski (gtr/vcls), Patrick Burghard (bss), Maximilian Glück (drms)

 

Vertical Blinds: Caro (vcls), Sven (gtr), Nilser (gtr), Frank (kbrds), Maik (bss), Thorsten (drms)

Endtime over Bremen IV: Unter diesem erquicklichen Motto frönen unsere heutigen Gäste (diesmal nicht nur) dem Verfall und der Hoffnungslosigkeit, die der Endzeit innewohnen. Der Name ist als Programmführer zu verstehen: Dystopolis spielt straighten Heavy Metal, mal düster und tragend, dann wieder temporeich und wild, inspiriert durch Geschichten verkommener Zukunftsgesellschaften und zerstörter Städte. Thornbridge ist eine Powermetal-Band, die uns mit melodischen und temporeichen Songs die magische Welt des Dunklen Mittelalters näherbringt. Last but not least präsentieren uns Vertical Blinds energiegeladenen und mitreißenden Hard Rock. Das Programm der ausgefuchsten Veteranen reicht dabei von selbstkomponierten Werken bis hin zu Meganummern der 70er bis 90er Jahre, dargeboten mit Vollgas, Gefühl und Gänsehautfaktor. (21Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 14.5.2015

 

Winehouze

Amy Winehouse Cover, Bremen

Jutta Gürtler (vcls), Frederic Drobnjak (gtr), Bastian Kahrs (pn), Tammo Pitters (sxfn), Oliver Helmert (sxfn), Johannes Roosen-Runge (trmpt), Stefan Reich (cntrbss), Mathias Büsseler (drms)

 

Amy Winehouse schrieb mit ihrer Musik Geschichte. Diese Geschichte möchte Winehouze aufgreifen und weitererzählen. Frontfrau Jutta Gürtler und der Rest der Truppe durchlaufen noch einmal den musikalischen Werdegang der atemberaubenden Soulsängerin, die im frühen Alter von 27 Jahren verstarb. Dabei verspricht die Band einen unterhaltsamen Abend mit biografischen Anekdoten und hörbaren Leckerbissen aus Amys Leben. Mit Ehrerbietung, Respekt und jeder Menge Spielfreude an den Songs zwischen Soul und Jazz spielt Winehouze Stücke aus den Erfolgsalben „Frank“, „Back to Black“ und „Lioness: HiddenTreasures“. (20Uhr - AK 12,-)

 

 

 

 

Freitag, 15.5.2015

 

Ancient Curse /

  Poverty's No Crime

Heavy Metal / Progressive Metal, Bremen

Ancient Curse: Peter Pietrzinski (vcls/gtr), Gunnar Erxleben (gtr), Thorsten Penz (bss), Matthias Schröder (drms)

 

Poverty's No Crime: Volker Walsemann (vcls/gtr), Marco Ahrens (gtr), Jörg Springub (kbrds), Heiko Spaarmann (bss), Andreas Tegeler (drms)

 

Ancient Curse waren Ende des letzten Jahrtausends bereits zu Gast im Club. Kenner der Bremer Metal-Szene wissen, dass sie dann eine kleine Pause eingelegt haben, die aber keineswegs geschadet hat – ganz im Gegenteil. Seit letztem Jahr wissen wir, dass diese Herren, die doch tatsächlich den Metal nach Kuba getragen haben, noch besser geworden sind. Hier kommt Progressive Power Metal mit messerscharfen Riffs, melancholischen Akustikeinlagen, interessanten Gesangslinien und komplexen Arrangements. Von Profis für Genießer. Als Unterstützung sind Poverty’s No Crime mit dabei, die melodischen Progressive Metal zum Allerbesten geben, bei dem auch Einflüsse aus dem Hard Rock auszumachen sind und das seit nahezu einem viertel Jahrhundert! (21Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Samstag, 16.5.2015

 

Simply In Blue

Blues Rock, Hildesheim

Sascha Suhr (vcls/gtr), Peter Kraatz (bss), Torsten Wirth (drms)

 

Bei der Arbeit in der Gastronomie gibt es den mit meterlangem Bart versehenen Spruch „Der Bus ist vorgefahren“. Heute wird er das buchstäblich. Denn die drei Herren von Simply in blue haben vor, mitsamt ihrer Fans in einem solchen anzureisen. Das passiert nicht alle Tage. Ebenfalls im Gepäck haben die Jungs leidenschaftlich und extrem abwechslungsreich vorgetragenen modernen Bluesrock, der komplett selbst verfasst ist. Sympathisch, mit Witz, Spontanität und mit ihrer gleichzeitig ernsthaft und professionell vorgetragenen Musik begeisterten die drei mit ihrer tollen Art bisher jedes Publikum, egal ob in Hamburg, Hannover oder der Weltstadt Hankensbüttel, die uns auf Grund ihres Namens besonders am Herzen liegt. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 20.5.2015

 

Ryan McGarvey

Blues Rock, USA

Ryan Mcgarvey (vcls/gtr), Justin J. McLanchlin (bss), Logan Nix (drms)

 

Ryan McGarvey stammt aus Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico, spielt genial Gitarre und wird derzeit allerorten stürmisch als das "next big thing" gefeiert. Und mehr muss man über unseren heutigen Stargast eigentlich gar nicht lesen, denn den ganzen Rest solltet Ihr Euch lieber anhören. Ein veritabler Brettartist mit unbedingtem Gespür für Timing, Laut- und Leisestärke sowie selbstverständlich die unverzichtbare Schippe voll Dreck und Wüstenstaub - da kommen alle Freunde des Lauterhärterschneller bestens auf ihre Kosten. Und, ach ja: Den einen oder anderen Boogie soll er auch in petto haben. Dass er inzwischen tonnenweise Preise eingeheimst hat ist dabei vielleicht weniger wichtig als die Tatsache, dass er bei seinen letzten Besuchen einfach jeden begeistert hat! (20Uhr - AK 17,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 21.5.2015

 

Local Radio's Rocking Safari

Punk'n'Roll / Alternativer Deutschrock, Bremen / Stralsund

Blind Bullets: Schlachter (vcls/gtr), Sören (gtr), Mücke (bss), Doc Rock (drms)

 

Strassengoetter: Jonnyboy John (vcls), Todd Hense (gtr), Maic Schuda. (bss), Sigurd "Druforce" Debelts (drms)

 

Dias: Mätti (vcls/gtr), Philipp (vcls/gtr), Egon (vcls/bss), Paul (drms)

 

Die heutige Safari bestreiten zwei Bands, die statt baumvernichtender Pressetexte lieber ihre Musik für sich sprechen lassen. Die Strassengoetter scheren sich nicht um Schubladen, sondern zelebrieren ihre Art des Rock 'n' Roll. Von der Strasse für die Strasse. Die Blind Bullets spielen eine dreckige Mischung aus klassischem Punkrock und einer ordentlichen Ladung Rock ´n Roll, die ungeschliffen und rau aus den Boxen kommt. Johnny Cash spielt Motörhead mit Sid Vicious am Bass. Wenn das nicht vielversprechend klingt! Als Special Guest aus Stralsund tritt heute Dias auf. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 22.5.2015

 

Dogs On Lead

Classic Rock Cover, Hildesheim

Achim (vcls), Jost (gtr), Philipp (bss), Christoph (drms)

 

Und auch heute gibt es so richtig auf die Lauscher. Denn Dogs On Lead rocken. Und zwar hart, laut und klassisch. Derart klassisch, dass es schon ein ganz klein wenig retro ist. So verwundert es nicht, dass diese Hildesheimer Haudegen Van Halen, Deep Purple und Led Zeppelin als Vorbilder nennen. Spielfreude, Spontanität und Qualität, kombiniert mit einem ganz speziellen Groove zeichnen das Spiel der Band aus, was sie bereits zusammen mit Fury In The Slaughterhouse, Bonfire oder Hannes Bauer unter Beweis gestellt hat. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 23.5.2015

 

Stonehenge

Blues Rock, Harsefeld

Carl Schaefer (vcls/gtr), Andreas "Gomez" Nagel (bss/vcls), Jürgen Reinke (drms)

 

Stonehenge ist eine ganz eigene Blues-Formation: Meist eigene Songs, meist in der Sprache des großen Bluesers Goethe vorgetragen. Ergänzt durch Coverversion, in einem ebenso eigenen wie unverwechselbaren Stil auf die Bretter gebracht. Und das seit nunmehr fast 25 Jahren. Das klingt dann in der Summe so klasse, dass man glatt vergessen könnte, dass die Band nicht aus Chicago, sondern aus dem Weser-Elbe-Bermudadreieck stammt. Egal ob man Freund des Slide-, Swing- oder Jazz-Blues oder auch der Rockmusik ist: die wetterfeste Musik dieser ausgefuchsten Formation sollte man tunlichst nicht verpassen! Außerdem, feiern die drei Musiker ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Sonntag, 24.5.2015

 

Green Blues Band

Blues, Bremen

Ole Morisse (gtr/vcls), Danny Lee (hrp), Jürgen Streithorst (bss/vcls), Rasmus Bruns (drms)

 

Die vier von der Green Blues Band machen Blues und Blues-Rock (und erstaunlicher Weise Ausflüge ins Rockabilly-Wunderland), aus eigener Feder, mit ordentlich Druck und einer bei diesen Protagonisten gewohnt und erwartet hohen Qualität. Die Band um die notorisch bekannten und gern gesehenen Ole Morisse und Danny Lee gehört mit ihrem unverkennbaren Sound zu dem Besten, was einem an Talent und Technik zustoßen kann. Ein Abend von Könnern für Kenner – absolut sehens- und hörenswert! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Dienstag, 26.5.2015

 

Carolyn Wonderland

Blues Rock, USA

Carolyn Wonderland (vcls/gtr/mndln/trmpt), Cole El-Saleh (kbrds), Rob Hooper (drms)

 

Heute gibt’s einen echten Knaller für Freunde von Blues und Roots: Aus Texas ist Carolyn Wonderland zu Gast und die Dame sollte man auf keinen Fall vepassen. Zum einen wegen ihrer kolossalen Stimme, die zuweilen Reibeisen-mäßig und Whiskey-getränkt rüberkommt, aber auch ganz sanft sein kann. Zum anderen wegen ihres genialen Gitarrenspiels, das ganz passend bluesig oder auch rockend von der Bühne schallt. Vergleiche mit Janis Joplin oder Stevie Ray Vaughan sind auf jeden Fall nicht ganz abwegig. Und so kann man sich auf einen Abend freuen, an dem Roadhouse Rock und Boogie, Singer/Songwriter, Texas Folk, Country und elektrischer Blues Rock geboten werden, oft aus ihrer eigenen Feder und immer bestens anzuhören! (20Uhr - AK 15,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 27.5.2015

 

Jan Akkerman & Band

Jazz, Blues & Rock, Niederlande

Jan Akkerman (gtr), Coen Molenaar (kbrds), David De Marez Oyens (bss), Marijn Van Den Berg (drms)

 

Jan Akkerman gehört zu den „stillen“ Superstars: Er spielte bei Brainbox und Focus (genau, die...) und arbeitete mit so unterschiedlichen Musikern wie BB King, Charlie Byrd, Cozy Powell oder Ice-T. Er ist einer der besten Gitarristen der Welt und steht in einer Linie mit Größen wie Carlos Santana, Jeff Beck, Al Di Meola und Eric Clapton. Heute nimmt seine vierköpfige Band, mit absoluten Spitzenmusikern besetzt, das Publikum mit auf eine zeitlose musikalische Reise durch sein gesamtes Schaffenswerk, in dem von Blues und Jazz über Fusion bis hin zum Prog-Rock und Pop die vielfältigsten Stile vertreten sind. Eine musikalische Entdeckungsreise auf höchstem Niveau. (20Uhr - AK 30,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 28.5.2015

 

Sonic Health Club

Funk & Latin, Bremen / Oldenburg

Samira Ferro (vcls), Hubertus Maass (gtr/hrp/vcls), Sven Proffe (kbrds), Philipp Neuhaus (bss), Frank Dziemba (drms/vcls)

 

Sonic Health Club spielen einen Mix aus Funk und Pop, der so richtig schön grooved, bisweilen ganz entspannt und manchmal mit richtig Dampf dahinter auf die Bühne kommt. Untermalt werden die Songs von einer Sängerin, deren wahnsinns Stimme perfekt den Sound der Truppe ergänzt. Durchweg selbstgeschrieben, präsentieren sich die Songs mit eingängigen Gesangslinien, treibender rhythmischer Dynamik und facettenreichen Arrangements. Hier gibt es intelligenten, frischen und erwachsenen Pop auf die Ohren. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 29.5.2015

 

Local Heroes

Newcomer-Bandwettbewerb

 

    Ein weiteres Mal findet dieses Jahr Europas größter nicht-kommerzieller Newcomer-Bandwettbewerb statt und der Blues Club ist dabei. Hier treten Bands und Solokünstler auf, die noch jung sind und ihr eigenes Werk vortragen wollen – Cover sind strikt verboten. Der Contest, der in vielen Regionen Deutschlands stattfindet, präsentiert garantiert neue und unverbrauchte Musik. Wer weiter kommt, bestimmt eine Fachjury zusammen mit dem Publikum. Da wir leider noch nicht wissen, wer diesmal die Bühne stürmt, verweisen wir ausnahmsweise einmal auf https://de-de.facebook.com/Local.Heroes.Bremen.und.umzu (20Uhr - AK 5,-)

 

 

 

 

Samstag, 30.5.2015

 

Tribute to Status Quo Band

Status-Quo-Cover, Harz

Mathe , Rainer , Tobi , Jörg

 

Da Status Quo gerade die 50-Jahr-Feier begehen (und gefühlt auch ungefähr genau so viele Alben herausgebracht haben), trifft es sich prima, dass die heutige Band aufspielt. Wobei dies Verb einen falschen Eindruck erwecken könnte: Hier wird nicht gecovert, hier wird die Original-Show der Briten geliefert, von den optisch originalen Instrumenten über die weißen Marshallverstärkerwände oder die Garderobe bis zur Gestik der Musiker. Wer noch nie die Möglichkeit hatte, das Original zu sehen, oder wer das Live-Feeling nochmals erleben möchte, ist hier mit Hits wie Caroline, Whatever You Want oder (natürlich) In The Army Now genau am richtigen Ort! (21Uhr - AK 12,-)

 

 

 

 

Konzerte im Juni

 

Dienstag, 2.6.2015

 

Statesboro Revue

Southern Rock, USA

Stewart Mann (vcls/gtr/hrp), Garrett Mann (gtr), Ben Bradshaw (bss), Kris Schoen (drms)

 

Die Jungs, die heute die Bretter traktieren, haben nicht weniger vor als den Rock zu seinen Wurzeln zurück zu führen: Rootsy Southern Rock and Roll nennen sie das Ergebnis, und das klingt faszinierend: Hier verbinden sich Einflüsse von den Allman Brothers, den Rolling Stones oder The Band mit Van Morrison, CCR, The Black Crowes und Led Zeppelin. Das mag etwas überfrachtet erscheinen, jedoch entsteht daraus ein Sound, der herrlich altmodisch und gleichzeitig ganz modern klingt. Und während instrumental natürlich die Gitarren im Vordergrund stehen, wird die Musik als Ganzes von der Stimme des Leadsängers beherrscht, der, ganz nebenbei bemerkt, bereits Musical-Erfahrung hat. Wer sie einmal gehört hat, wundert sich nicht mit wem sie bereits alles die Bühne geteilt haben: Allman Brothers Band, Willie Nelson, Charlie Robison, Ryan Bingham, Bob Schneider, War oder The Fabulous Thunderbirds sind nur einige wenige von denen, die hier eigentlich niedergeschrieben werden müssten. Herzlich Willkommen zu einem Erste-Klasse-Musik-Dienstag! (20Uhr - AK 12,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 3.6.2015

 

Dan Patlansky

Blues Rock, Südafrika

Dan Patlansky & Band

 

     Wenn man an Blues und die Geschichten, die er erzählt, denkt, fallen einem nicht ganz zu Unrecht eher ältere Herren mit bewegtem Leben ein. Dan ist zwar an Jahren deutlich von „älter“ entfernt, gehört aber trotzdem zu den besten Geschichten-Erzählern, die das Genre zu bieten hat. Diese Geschichten bringt er noch dazu mit Wucht und so virtuosem Spiel auf die Bühne, dass der geneigte Hörer sich schon nach kurzer Zeit ein Grinsen kaum verkneifen kann. Wenn man mal hören möchte, was man mit einer E-Gitarre so alles anstellen kann, ist man hier genau richtig. Hier erwartet uns guter, altmodischer und dabei ganz moderner Blues und Blues-Rock. (20Uhr - AK 12,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 4.6.2015

 

Local Radio's Rocking Safari

Thrash & Death Metal, Hamburg / Wildeshausen

Coffin To Go: Rafael Gomez-Calcerrada Higueras (vcls), Julius Galla (gtr), Christoph Amir Samii (gtr), Levin Mehnert (bss), Marc Contrael (drms)

 

Skulled: Nordic (vcls), Olli (gtr), Jannes (gtr), Lenz (bss), Tim (drms)

 

Die heutige Safari macht ihrem Namen mal wieder alle Ehre: Coffin to go ist eine 5-köpfige Truppe aus Hamburg. Ihr Sound ist durch verschiedene Metalgenre geprägt und bringt einen unverkennbaren Stil hervor. Die prägnantesten Einflüsse sind moderne Bands wie Lamb of God und Machine Head und Klassiker wie Sepultura und Pantera. Skulled pflegen eine gesunde Mischung aus aggressivem, kompromisslosem Thrash á la Pantera und Kreator mit modernen Metalgenres darzureichen. Mit einer Menge Selbstironie und Spaß auf der Bühne präsentieren die fünf Jungs somit eine Kombination aus fetten Riffs, einprägsamen Melodien und gesellschaftskritischer Lyrik. Heute sollte der geneigte Metalhead also durchaus einmal auf die Texte achten. Es lohnt sich. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 5.6.2015

 

KokoTD / Harold & Moon

Singer & Songwriter / Akkustik Soul, Bremen

KokoTD: Koko Schaller (vcls), Thomas Dülcks (gtr)

 

Harold & Moon: Jürgen Schöffel (vcls/gtr/pn/bss), Sabine Frers-Papin (vcls)

 

Heute gibt es ein musikalisches Doppel-Doppel mit etwas ruhigeren Klängen. Koko Schaller und Thomas Dülcks sind mit ihren Cover-Songs aus dem Pop- und Folkrock-Bereich in unserer Heimat ja bereits fest institutionalisiert und haben auch in unserem Club schon des öfteren brilliert - mit völlig eigenständigen Versionen bekannter Stücke wie etwa des Stones-Klassikers "Ruby Tuesday", "Ain’t Got You" von Bruce Springsteen oder "It´s all over now, Baby Blue" von Bob Dylan, die gefühlvoll, schnörkellos, klar und ausdrucksstark präsentiert werden. Hinter Harold & Moon verbergen sich ebenfalls gute und wohlgelittene Bekannte: Sabine Frers-Papin ist die grandiose Stimme des Sonic Health Club und das musikalische Multitalent Jürgen Schöffel ist nicht nur regelmäßigen Clubgängern ein Begriff. Zusammen präsentieren sie ein entspanntes Programm, in dem ein individuelles Tina Turner Cover oder ein John Lennon-Song auf Tracy Chapman, Americana-Standards und eigene Songs treffen, die stimmig Singer-Songwriter und Soul-Rock vereinen. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 6.6.2015

 

Floyd Unlimited

Pink Floyd Cover, Bremen

Marco Wulfestieg (vcls/gtr), Gabriele Heuberg (vcls), Andreas Niemiecz (gtr), Björn Meyer (kbrds), Frank Schöttl (sxfn), Hansi Wust (bss), Roland Eichner (drms)

 

An diesem Abend wird uns die Musik einer Band präsentiert, der man durchaus einen Hang zum Gigantismus nachsagen kann: Pink Floyd. Die Bremer Formation Floyd Unlimited, zurecht bekannt für großartige Interpretationen der Sternstunden des Melodic und Progressive Rock, hat bereits gezeigt, dass sie diese Musik auch ohne Licht- und Lasershow, quadratkilometergroße Videowände und Quadrophonie authentisch und absolut mitreißend rüberbringen kann. Die siebenköpfige Band bringt selbst auf kleinsten Bühnenbrettern Pink Floyd überzeugend, ehrlich und ohne Umwegedirekt in die Blutbahn. Ein Muss! (21Uhr - AK 12,-)

 

 

 

 

Dienstag, 9.6.2015

 

Paranite

Melodic Rock, Weye

Arne (vcls/gtr), Stephan (gtr), Frank (bss), Thomas (drms)

 

Kraftvoller, melodiöser Rock mit Spielfreude und dem eigenen, typischen PARA:NITE-Sound – das Beste, was einem am Dienstag Abend passieren kann! Die vier Musiker haben eigeneRocksongs im Repertoire und kombinieren Vintage-Sounds mit modernen Arrangements. Eingängige Melodien sowie starke Dynamik sorgen für einen Klangteppich, der nicht nur überzeugt sondern begeistert. Ein rundumglücklich-Paket für Rock-Fans. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 10.6.2015

 

Herr Gete

Deutsch Rock, Bremen

Christian (vcls/gtr), Gunnar (vcls/gtr), Nici (bss), Finn (drms)

 

Herr Gete sind eigentlich vier Herren, kommen aus Bremen, präsentieren deutschsprachige Musik irgendwo zwischen Rock, Folk, Pop und Singer-Songwriter und halten sich ansonsten medial eher bedeckt, was durchaus entschuldbar ist, schließlich gibt es die Band erst seit recht kurzer Zeit. Was wir seit letztem Jahr sagen können, ist dass die Texte das Prädikat „intelligent“ verdienen und sich die Musik im absolut gehobenen Qualitätsbereich bewegt. Alles Andere sollte das hoffentlich zahlreich erscheinende Publikum heute vor Ort selbst herausfinden, es lohnt sich nämlich. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 11.6.2015

 

Department Of Soul

Soul, Bremen

Angel Marshall (vcls), Vanessa (vcls), Samuel (gtr), Pascal (kbrds), Tobias (psn), Kris (sxfn), Matthias (trmpt), Malte (bss), Christian Weigt (drms), Mareike (vcls), Sebastian (vcls)

 

Das Department Of Soul ordnet hiermit offiziell an, dass heute amtlich zu grooven ist – auf und vor der Bühne. Und damit auch niemand auf andere Gedanken kommt, bietet die Abteilung neben Bass, Schlagzeug, Gitarre, Klavier und Posaune, Saxophon und Trompete auch noch gleich vier Sängerinnen und Sänger auf. Es könnte also etwas eng auf der Bühne werden. Aufgeführt wird mit Begeisterung alles was nach Funk, Soul und Spaß klingt: Klassiker wie „Mustang Sally“ ebenso wie aktuelle Songs in Soul-Versionen, wie „Otherside“ von den Red Hot Chili Peppers oder „Seven Nation Army“ von The White Stripes. Das Publikum erwartet also eine Show mit amtlichem Groove, eine Auswahl gut sortierter Songs und ein Sound, für den jede andere Band eine Sondergenehmigung braucht. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 12.6.2015

 

Local Heroes

Newcomer-Bandwettbewerb, Bremen und umzu

 

     Ein weiteres Mal findet dieses Jahr Europas größter nicht-kommerzieller Newcomer-Bandwettbewerb statt und der Blues Club ist dabei. Hier treten Bands und Solokünstler auf, die noch jung sind und ihr eigenes Werk vortragen wollen – Cover sind strikt verboten. Der Contest, der in allen deutschen Bundesländern, Italien, Österreich und Ungarn stattfindet, präsentiert garantiert neue und unverbrauchte Musik. Wer weiter kommt, bestimmt eine Fachjury zusammen mit dem Publikum. Da wir leider noch nicht wissen, wer diesmal die Bühne stürmt, verweisen wir ausnahmsweise einmal auf https://www.facebook.com/Local.Heroes.Bremen.und.umzu/events. (20Uhr - AK 5,-)

 

 

 

 

 

 

Samstag, 13.6.2015

 

Just Cover

Beatles-Cover / Lemmy & Co. Cover / Metal Cover /Queen Cover, Bremen / Hamburg

 

Blind Bullets: Schlachter (vcls/gtr), Sören (gtr), Mücke (bss), Doc Rock (drms)
Two Of Us: Sven Warnke (vcls/gtr), Timo Plettenberg (gtr)
Mind4ce: Naushad (vcls/gtr), Pete (gtr/vcls), Holger (bss), Tim (drms)
Solowshow: Mike (vcls/gtr/pn), Leif (vcls/kbrds)

Das Local Radio präsentiert stolz und mit Freuden eine Cover-Show der besonderen Art! Heute Abend covern Bands ihre größten Idole – immer nur ein Idol und 5 Songs pro Band. Die beiden Backbeater Sven Warnke und Timo Plettenberg spielen als Two of us die Songs der Beatles so, wie sie Lennon und McCartney in Liverpool wohl geschrieben haben: mit zwei Akustik-Gitarren und zwei Stimmen. Die Blind Bullets haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit Motörhead eine lebende Legende auf die Bühne zu bringen und knallen uns daher Lemmy und Co. So richtig freundlich um die Ohren. Mind4ce zeigen sich von ihrer mysteriösen Seite: sie enthüllen erst heute Abend, welche Band sie ehren wollen. Als krönenden Abschluss des Abends werden Solowshow im Namen ihrer Majestät Queen zelebrieren. Das multinationale Hamburger visuacoustic glam theatric duet präsentiert dabei Mercury, May und Taylor auf ihre ureigenste, brillante, dramatische und garantiert unnachahmliche Art und Weise. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Dienstag, 16.6.2015

 

Luna Chaplin

Singer & Songwriter, Bremen

Helena Schuffert (gtr/vcls)

 

Heute haben wir ganz besonders bezaubernden Besuch im Blues Club: Die Singer/Songwriterin Luna Chaplin stellt heute Abend bei uns ihr Debüt-Album „Kopfkino-Soundtrack“ vor. „Mal verträumt, mal schonungslos ehrlich, mal voller Energie und Lebensfreude und mal tieftraurig - ein bisschen Seelenstriptease, in dem sich das Leben spiegelt.“ – so beschreibt die Künstlerin ihre Musik. In ihren sowohl deutschen als auch englischen Songs geht es um das Zwischenmenschliche und um emotionale Achterbahnfahrten, mal melancholisch und nachdenklich, mal durchaus druckvoll vorgetragen. Wer sich wunderschöne, höchst intelligente und tatsächlich ganz neue Musik nicht entgehen lassen will, darf dieses Konzert keinesfalls verpassen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 17.6.2015

 

Wheel

Melodic Rock, Bremerhaven

Stefan Hartlein (vcls/bss), David Short (gtr/vcls), Hans-Jürgen Ludewig (gtr), Gavin Hayes (drms)

 

The Wheel haben nicht vor das Rad neu zu erfinden. Warum auch? Sie kombinieren den Sound von Led Zeppelin, Free und Van Halen und runden alles mit einer Prise Alice In Chains und Soundgarden ab und kreieren auf diese Art eine eigenständige Musik, die sie über die Jahre perfektioniert haben. Wer sie hört, den wundert es nicht, dass die Band bereits mit Künstlern wie UFO, Uriah Heep oder Thin Lizzy die Bühne geteilt hat. The Wheel tragen Rock Historie in die heutige Zeit! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 18.6.2015

 

Mason Rack Band /

  Thirsty Mamas

Blues & Rock, Australien / Hamburg

Mason Rack Band: Mason Rack , Joel 'thunderfoot' Purkess , Nathan Lee-Archer

 

Thirsty Mamas: Stefan Schneider (vcls/gtr), Hans Jürgen Torlée (gtr), Mike Jaedke (hrp), Vicente Hernando (bss), Josef Euler (drms)

 

Aus der Abteilung „voll geil abgefahren“ präsentiert der Blues Club die Mason Rack Band aus Australien. Offiziell firmiert diese furiose Truppe unter Blues-Roots-Rock. Doch gibt dies nicht im Mindesten wieder, was uns erwartet. Heavy, Rock, Jazz, Roots und Swamp-Blues beeinflussen die Musik ebenso. Eine Slide-Gitarre mit einer rauen Stimme, einem rockig-bluesigen Bass und einem massiven Schlagzeug sind erwartbar, die teils völlig wilde Bühnenshow eher nicht, denn wenn Platz und Gelegenheit da sind, können die Jungs sich so richtig austoben. Nahezu unbeschreiblich, aber absolut hörens- und sehenswert!. Als passende Unterstützung sind die Thirsty Mamas („Hamburgs späteste Band“) mit an Bord. Dieses klassische Powertrio plus Sänger und Harp wird uns explosiven, wilden und handwerklich anspruchsvollen Bluesrock um die Ohren hauen. (20Uhr - AK 17,-)

 

 

 

 

Freitag, 19.6.2015

 

Northern Comfort

Rock- & Blues Cover, Bremen

Michael Muth (gtr), Dirk Schultze (gtr), Michael Schuster (bss), Jens Otten (drms)

 

Northern Comfort, das bedeutet fast drei Jahrzehnte Rock, Blues & Rock'n'Roll vom Allerfeinsten. Die Jungs kommen mit 2 Gitarren, Bass und Drums – das reicht, um Hochprozentiges stets mit eigenem schnörkellosen, häufig schmutzigen Sound zu rocken, rollen und shufflen. Bands von AC/DC bis ZZ Top prägen das Image von Northern Comfort und haben diverse Songs für sie geschrieben und komponiert. Nur halten diese sich nicht immer an die Vorlagen. Dazu kommen natürlich auch noch Kreationen aus eigener Feder. So richtig Ernst nehmen sie sich nicht, zeichnen sich dafür aber durch eine wahrhaft ausgeprägte Spielfreude aus und erschaffen so einen ganz und gar einzigartigen Sound. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 20.6.2015

 

Vagabonds

Thin Lizzy Cover, Bremen

Michael Jason Janßen (vcls/gtr), Frederic Fred Drobnjak (gtr), Olaf Oleg Richters (bss), Michael Mick Einecke (drms)

 

„Verdammt, war das gut“ ist der Satz, den man so oder so ähnlich nach einem Vagabonds-Konzert hört, auch, aber nicht nur von Menschen, die Phil Lynott und Konsorten noch live erlebt haben. Den Vagabonds hört man in jeder Konzertminute an, dass sie das, was sie covern, oder besser noch interpretieren, voll offensichtlicher Inbrunst schon quasi mit der Muttermilch eingesogen haben – und genau das macht die Qualität aus. Und sollte irgendjemand wirklich nicht wissen, wessen mit Kultstatus behaftete Musik hier heute Abend präsentiert wird: wer „The Boys Are Back In Town“ oder „Jailbreak“ tatsächlich noch nicht gehört hat, sollte einen Hörgeräteakustiker seines Vertrauens aufsuchen! (21Uhr - AK 7,-)

 

 

 

 

Dienstag, 23.6.2015

 

Boogie Rockets

Blues, Deutschland

Kay Steffens (vcls/hrp), Niels Von Der Leyen (pn), Andreas Bock (drms)

 

Trotz des eigentlich kaum misszuverstehenden Namens Boogie Rockets lässt sich die heute aufspielende Band so richtig in keine Schublade stecken. Boogie Woogie, Jump und Rhythm'n' Blues werden hier von schwersterfahrenen Musikern zu einem Sound verwoben, der kein Ohr unerfreut und keinen Fuß am Boden lässt. Der hervorragende Mix aus Interpretationen und Eigenkompositionen, gepaart mit dem richtigen Gefühl für die kurzweilige Programmdarbietung, sind das langjährige Erfolgsrezept der Boogie Rockets, das sie uns heute Abend mit viel Spaß und großem Können präsentieren werden. (20Uhr - AK 12,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 24.6.2015

 

B-Tripe

Rock, Bremen

Matthias Monka (vcls), Oliver Dewet Schmidt (gtr), Marco Seidel (kbrds), Ralf Marckardt (bss), Ralf Bartels (drms)

 

B-Tripe machen seit 1988 „rock für ohr, herz und hose“. Um das etwas zu Präzisieren: Hier kommen sowohl rhythmisch-druckvolle Rock-Songs als auch einfühlsame Stücke kristallklar und in höchster Güte auf die Bühne. Ergänzt werden die Eigenkompositionen durch einige wenige Coverversionen erfolgreicher Rock- und Popsongs aus den 80er und 90er Jahren, die sich verändert und neu arrangiert nahtlos in das Programm der Band einfügen, ohne etwas an Ursprünglichkeit zu verlieren. Wer also Klassiker und auch viele neue Stücke der B-Tripes neu entdecken oder erneut erleben möchte, ist hiermit herzlich eingeladen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 25.6.2015

 

Local Radio's Rocking Safari

Progressive Art-Rock / Alternative Rock / Stoner, Österreich / Bremen

 

Blank Manuskript: Alfons Wohlmuth (vcls/flt/bss), Peter Baxrainer (gtr/vcls), Jakob Aistleitner (gtr/flt/sxfn), Dominik Wallner (kbrds/vcls), Jakob Sigl (drms/vcls)
Coex: Pete (vcls), Sporti (gtr), Malte (bss), Zägg (drms)
Betastone: Killlili (vcls), Hoschi (gtr), Martin (bss), Bibo (drms)

Heute rockt es beim Local Radio gleich dreifach: Los geht’s mit Musik für Spezialisten und solche die es werden wollen: Blank Manuskript bezeichnen sich explizit als Musikprojekt und überraschen den geneigten Zuhörer mit Musik, die man am ehesten bei Artrock verschubladen kann. Ähnlichkeiten kann man bei Camel oder Pink Floyd finden, wenn man denn unbedingt welche suchen muss. Besser ist aber: vorbeikommen, zuhören, staunen! Symphonische Dichte und mehrstimmige Gesangsparts treffen hier auf bildhafte und zugleich mystisch gehaltene textliche Elemente – das ergibt meist geheimnisvolle Erzählungen, die von der Musik getragen und transportiert werden. Betastone sind eine noch recht frische Bremer Formation, bestehend aus einem Quartett ganz alter und wohlbekannter Recken der hiesigen Musikszene. Nicht ganz überraschend präsentiert die Band gekonnt erdigen Stoner Rock, der mit reichlich Noise- und Alternative Elementen angereichert ist. Last but not least bieten Coex wie gewohnt allerfeinsten Sludge mit Ausflügen in den Metal, Postpunk, Space- und Classic Rock. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 26.6.2015

 

Local Heroes

Newcomer-Bandwettbewerb, Bremen und umzu

 

    Wie weiter oben schon erwähnt: Ein weiteres Mal findet dieses Jahr Europas größter nicht-kommerzieller Newcomer-Bandwettbewerb statt und der Blues Club ist dabei. Hier treten Bands und Solokünstler auf, die noch jung sind und ihr eigenes Werk vortragen wollen – Cover sind strikt verboten. Der Contest, der in allen deutschen Bundesländern, Italien, Österreich und Ungarn stattfindet, präsentiert garantiert neue und unverbrauchte Musik. Wer weiter kommt, bestimmt eine Fachjury zusammen mit dem Publikum. Da wir leider noch nicht wissen, wer diesmal die Bühne stürmt, verweisen wir ausnahmsweise einmal auf https://www.facebook.com/Local.Heroes.Bremen.und.umzu/events. (20Uhr - AK 5,-)

 

 

 

 

 

Samstag, 27.6.2015

 

Led Zep

Led-Zeppelin-Cover, Bremerhaven

Stephan Benger (vcls/gtr), Maic Burkhardt (gtr), Sebastian Franke (vln/kbrds/bss), Frank Alpers (drms/vcls)

 

Und das gibt's auch noch in der an merkwürdigen Besonderheiten wahrlich nicht armen großen bunten weiten Welt der populären Musik: Ganz normale Typen aus Norddeutschland, die aus Liebe zur großartigen Musik von Led Zeppelin eine Coverband gründen - und dann im Laufe der Jahre aber auch sowas von verdammt gut in ihrem Metier werden, dass man sie mit geschlossenen Augen beim besten Willen nicht mehr vom Original unterscheiden kann. Und während es doch eher zweifelhaft ist, dass einem die englische Formation spontan über die Füße läuft, könnt Ihr diesen formidablen Vierer tatsächlich und echt hier und heute live erleben. Und wenn wir schreiben "erleben", dann meinen wir das auch so! (21Uhr - AK 14,-)

 

 

 

 

 

Vorankündigungen

 

Mi, 01. 07. 2015

Your Dying Truth

Do, 02. 07. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 03. 07. 2015

Local Heroes

Sa, 04. 07. 2015

Dead Rock Pilots

Mi, 08. 07. 2015

Saint Lilly

Do, 09. 07. 2015

Deafcon 5 / Judas Hengst

Fr, 10. 07. 2015

Ember Sea / Lichtscheu / N.U.C.

Sa, 11. 07. 2015

Source

Mi, 15. 07. 2015

Forty Fours

Do, 16. 07. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 17. 07. 2015

Frank Out!

Sa, 18. 07. 2015

Deutsch - Schwedische Freundschaft

Mi, 22. 07. 2015

TrackDrive

Do, 23. 07. 2015

Contigo Bay / Jepp

Fr, 24. 07. 2015

W:O:A Warm-up Party

Sa, 25. 07. 2015

Why Not

Mo, 27. 07. 2015

Tubes

Mi, 29. 07. 2015

My Friend The Immigrant

Do, 30. 07. 2015

Rival Bid / Yellowtree

Fr, 31. 07. 2015

Cato

Sa, 01. 08. 2015

Dirt Red

Mi, 05. 08. 2015

One Shot Blues

Do, 06. 08. 2015

Lofft / Expand

Fr, 07. 08. 2015

Local Heroes

Sa, 08. 08. 2015

Caldera

Mi, 12. 08. 2015

Tim Mitchell Band

Do, 13. 08. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 14. 08. 2015

Lifeline

Sa, 15. 08. 2015

Dümpeldoom Festival

Mi, 19. 08. 2015

Razor Punch

Do, 20. 08. 2015

Audiowolf

Fr, 21. 08. 2015

Rebel By Law

Sa, 22. 08. 2015

J.J. - Big City Blues

Mi, 26. 08. 2015

Red Tape Tendencies

Do, 27. 08. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 28. 08. 2015

Privat Party

Sa, 29. 08. 2015

Blues Bureau / Scrapyard Bluesgang

Di, 01. 09. 2015

Finally-o-Found

Mi, 02. 09. 2015

Jet Brothers

Do, 03. 09. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 04. 09. 2015

Billbrook Bluesband

Sa, 05. 09. 2015

Green Lavender

Di, 08. 09. 2015

ZusammenAllein

Mi, 09. 09. 2015

Lord Bishop Rocks

Do, 10. 09. 2015

Johnny Mastro & Mama's Boys

Fr, 11. 09. 2015

Rockalots

Sa, 12. 09. 2015

Voodoo Lounge

Mo, 14. 09. 2015

RPWL

Di, 15. 09. 2015

Groovebreaker

Mi, 16. 09. 2015

Hugh Cornwell & Band

Do, 17. 09. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 18. 09. 2015

Kiss Forever Band

Sa, 19. 09. 2015

Hells Balls

Di, 22. 09. 2015

Cotton Wing

Mi, 23. 09. 2015

Alienare

Do, 24. 09. 2015

Jane

Fr, 25. 09. 2015

Forced To Mode

Sa, 26. 09. 2015

Trez Hombrez

Di, 29. 09. 2015

Nektar

Mi, 30. 09. 2015

Kneeless Moose / Aqualung

Do, 01. 10. 2015

Switch On

Fr, 02. 10. 2015

Project Priest

Sa, 03. 10. 2015

Mad Dog Blues Band

Di, 06. 10. 2015

Hogjaw

Mi, 07. 10. 2015

Jimmy Gee

Do, 08. 10. 2015

Stacie Collins

Fr, 09. 10. 2015

Pink Floyd Project

Sa, 10. 10. 2015

Checkin' Up

Di, 13. 10. 2015

Mitch Kashmar

Mi, 14. 10. 2015

Blind Bullets

Do, 15. 10. 2015

John Dellroy & Band

Fr, 16. 10. 2015

Eyevory / Poverty's No Crime

Sa, 17. 10. 2015

Climax Blues Band

Mi, 21. 10. 2015

Neal Black & The Healers

Do, 22. 10. 2015

Tony Spinner

Fr, 23. 10. 2015

V8

Sa, 24. 10. 2015

Michael Dühnfort & The Noize Boys

Di, 27. 10. 2015

Eric Gales / Bettina Schelker

Do, 29. 10. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 30. 10. 2015

Crossfire

Sa, 31. 10. 2015

Drongos For Europe / Degenerate Idol / Nebenwirkung

Mi, 04. 11. 2015

Wild T. & The Spirit

Do, 05. 11. 2015

Lake feat Ian Cussick & Alex Conti

Fr, 06. 11. 2015

Double-O-Soul

Di, 10. 11. 2015

Carvin Jones Band

Mi, 11. 11. 2015

Hundred Seventy Split

Do, 12. 11. 2015

6. Bremer Metal Festival - Warm Up Party

Fr, 13. 11. 2015

6. Bremer Metal Festival

Sa, 14. 11. 2015

6. Bremer Metal Festival

Di, 17. 11. 2015

Meena Cryle

Mi, 18. 11. 2015

Tomi Leino Blues Band

Do, 19. 11. 2015

Placid Planet

Fr, 20. 11. 2015

Privat Party

Sa, 21. 11. 2015

Privat Party

Di, 24. 11. 2015

Number One Band

Mi, 25. 11. 2015

Green For A Day

Do, 26. 11. 2015

Laurence Jones

Fr, 27. 11. 2015

Demon's Eye

Sa, 28. 11. 2015

Soulfamily

Mi, 02. 12. 2015

NeverTooLate

Do, 03. 12. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 04. 12. 2015

Hiss

Sa, 05. 12. 2015

Dire Strats

Di, 08. 12. 2015

King King

Mi, 09. 12. 2015

Bobbies

Fr, 11. 12. 2015

Stone

Sa, 12. 12. 2015

Stone

Mi, 16. 12. 2015

Rock Passion

Do, 17. 12. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 18. 12. 2015

Hannes Bauer

Sa, 19. 12. 2015

Abi Wallenstein & Blues Culture

So, 20. 12. 2015

Best of Local Heroes

Mi, 23. 12. 2015

Greg Copeland Band

Fr, 25. 12. 2015

Blax

Sa, 26. 12. 2015

Captain Candy

Do, 31. 12. 2015

Neyves

Sa, 02. 01. 2016

Starmen

Do, 07. 01. 2016

Jelly Baker

Fr, 08. 01. 2016

Vagabonds

Sa, 09. 01. 2016

Larry & The Handjive

Fr, 15. 01. 2016

Dukes

Sa, 16. 01. 2016

B.B. & The Blues Shacks

Do, 21. 01. 2016

Nimmo Brothers

Fr, 22. 01. 2016

Dust N' Bones

Sa, 23. 01. 2016

Voodoo Child

Mi, 27. 01. 2016

New Tone Blues Band

Sa, 30. 01. 2016

Soulala

Do, 04. 02. 2016

Jailrock Duo

Fr, 05. 02. 2016

ReCartney

Sa, 06. 02. 2016

Tucson

Mi, 10. 02. 2016

Blue Silver

Fr, 12. 02. 2016

Hells Balls

Sa, 13. 02. 2016

Hells Balls

Di, 16. 02. 2016

Marius Tilly Band

Mi, 17. 02. 2016

Motorplanet

Do, 18. 02. 2016

Back With Darkness

Fr, 19. 02. 2016

Hells Balls

Sa, 20. 02. 2016

Hells Balls

Do, 25. 02. 2016

Mitch Ryder

Fr, 26. 02. 2016

Most Fabulous Long Gone Dicks

Sa, 27. 02. 2016

My'tallica

Fr, 04. 03. 2016

Brothers In Arms

Sa, 05. 03. 2016

Privat Party

Fr, 11. 03. 2016

Rob Tognoni

Sa, 12. 03. 2016

Flying Soul Toasters

Do, 17. 03. 2016

3 Dayz Whizkey

Sa, 19. 03. 2016

Kaleidoskop Band

Do, 24. 03. 2016

Sundown Skifflers

Fr, 25. 03. 2016

Hardbone

So, 27. 03. 2016

Rübenschneider

Fr, 01. 04. 2016

V8 / Support

Sa, 02. 04. 2016

Headbangers Nightmare & Friends

Fr, 08. 04. 2016

Wild Black Jets

Sa, 09. 04. 2016

Rihm Shots

Fr, 15. 04. 2016

Cashmen

Sa, 16. 04. 2016

Voodoo Lounge

Sa, 23. 04. 2016

inToTos

Fr, 29. 04. 2016

Blues Shop Trio

Sa, 30. 04. 2016

Pfefferminz

Sa, 07. 05. 2016

Rebel Monster

Sa, 14. 05. 2016

Deutsch - Schwedische Freundschaft

Sa, 21. 05. 2016

Bremen Blues Band

Sa, 06. 08. 2016

Shiloblaengare

Fr, 25. 11. 2016

Demon's Eye

Fr, 09. 12. 2016

Stone

Sa, 10. 12. 2016

Stone

Do, 22. 12. 2016

Ramblin' Blues Band

 

 

 

Stand: 06. Mai 2015