Bremen, Hankenstrasse, Tel. Club: 0421-69 639 540, Kneipe: 0421-15223, Booking: 0421-69 639 539, Mail: booking@meisenfrei.de, Karten: karten@meisenfrei.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AGb's

 

§

Download

Vorverkauf

 

Konzerte im Juli

 

Donnerstag, 24.7.2014

 

Sonic Health Club

Funk & Latin, Bremen / Oldenburg

Samira Ferro (vcls), Hubertus Maass (gtr/hrp/vcls), Sven Proffe (kbrds), Philipp Neuhaus (bss), Frank Dziemba (drms/vcls)

 

Sonic Health Club spielen einen Mix aus Funk, Pop und Rock, der so richtig schön grooved, bisweilen ganz entspannt und manchmal mit richtig Dampf dahinter auf die Bühne kommt. Untermalt werden die Songs von einer Sängerin, deren wahnsinns Hammer-Stimme perfekt den Sound der Truppe ergänzt. Eher ungewöhnlich aber auf jeden Fall interessant sind die Einflüsse von Latin, Country und Westcoast, die ab und zu anklingen. Ganzheitlich, nachhaltig, eigenartig – das Motto der Band spricht für sich. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 25.7.2014

 

W:O:A Warm-up Party

Metal / Deep Purple & Whitesnake Cover, Niederlande / Deutschland / HB

As I Am: Andre (vcls), Jenne (gtr), Al (bss), Nico (drms)

 

White Purple: Gerd J. Erber (vcls), Michael Hinze (gtr), Jost Van Osch (kbrds), Butsch Rambone (bss), Chris Seider (drms)

 

Heute Abend für Sie: die W:O:A WARM-UP Party hosted by LOCAL RADIO! Wie jedes Jahr finden in Schleswig-Holstein die norddeutschen Heavy-Metal-Festspiele statt. Und damit man nicht gänzlich unvorbereitet mit zehntausenden guter Freunde gen Full Metal Village zieht, kann man sich heute Abend schon einmal ein wenig locker machen. Zum Beispiel mit WhitePurple, die ganz überraschend die Möglichkeit bieten, Songs von Whitesnake und Deep Purple im Rahmen eines einzigen Konzerts zu hören. Allerdings, so seltsam ist dies gar nicht: beide Bands haben (man mag es kaum glauben) fleißig Personal getauscht. Also, hier werden einem nacheinander „Here I go again“ und „Smoke on the Water“ trotz anspruchsvoller Qualität der Originalsounds von absoluten Vollprofis sowas von werktreu um die Ohren gehauen, das es eine pure Freude ist. Perfekt ergänzt wird der Abend von As I Am. Diese Band, wohl bekannt und gern gesehen, gibt zwar einerseits ein klares Bekenntnis zum klassischen Heavy Metal ab, integriert aber andererseits jede Menge neuer Stilrichtungen und Sounds, sodass das Ganze schon irgendwie in Richtung Crossover driftet. Wie sagen sie selbst: "Es kann nichts geben, das - geschickt eingebracht - nicht in dieses Konzept passt." Ein zweites Zitat der Band stimmt definitiv ebenso: "As I Am rockt Euch den Arsch weg!“. Und wer dann noch Gutes tun möchte (und damit ist nicht der Chiropraktiker gemeint), sollte zu Gunsten der Wacken-Foundation spenden, die junge Künstler aus der Rock- und Metal-Szene fördert. Und genau dieser Wacken-Foundation kommen ebenfalls die Erlöse der Verlosung zu Gute, die heute Abend stattfindet. Also was für diejenigen, die unter der harten Schale nicht nur 'ne weiche Birne, sondern auch ein weiches Herz haben, was ja eigentlich selbstverständlich sein sollte. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 26.7.2014

 

Dirt Red

Rock Cover, Bremen

Mad Martin (vcls/gtr), Dave Dunst (bss/vcls), Weird Wolle (drms)

 

Passend zu einem (hoffentlich) schön warmen Monat wird das Trio Dirt Red den Staub der Wüste des Mainstream aufwirbeln, daher der Name, der ansonsten den Wüstenstaub in Arizona beschreibt. Aber trocken sind Dirt Red natürlich keineswegs: Mit dieser Band geht es auf eine Cover-Rock-Zeitreise von den Sechzigern bis heute: gute alte Rockmusik, Moderneres z. B. von den Peppers oder gar Nicht-Rockiges wie Pink Floyd. Balladen werden angedroht, falls alle lieb sind. Nun ja, auf unser Publikum ist in jeder Hinsicht Verlass. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 30.7.2014

 

Clark Can't / Turbobart

Punk'n'Roll / Akustik Punk, Münster

Clark Can't: Jan (vcls), Iko (gtr), Marci (bss), Michi (drms/vcls)

 

Turbobart: Christian Konermann

 

Zum Bergfest haben wir zwei Bands im Angebot, die zum einen mit assoziationsreichen Namen, zum anderen (und das ist ja das Wichtige) auch mit höchst interessanter Musik aufwarten können. Clark Can’t spielen dreckigen aber dabei immer melodiösen Rock und Punkrock. Die Songs sind eigene Schöpfungen, auch wenn Vorbilder wie The Offspring, Blink 182, die Foo Fighters oder Danko Jones durchaus erkennbar sind – was hier auf jeden Fall positiv zu verstehen ist. Clark Can’t können es eben doch. Turbobart bietet das, was man erwartet, wenn man „Singer/Songwriter“ hört: Ein Mann, eine Gitarre, Texte mit Tiefgang. Christian Konermann bietet als Mehrwert eine gepflegte Gesichtsbehaarung, Tattoos und Songs mit unverkopften Texten, schönen Melodien und wenig inhaltlicher Zurückhaltung, die sich bestens eignen, aus voller Kehle mitgesungen zu werden. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 31.7.2014

 

Contigo Bay

Rock & Pop, Bremen

Frank Nolte (gtr), Goswin Wienholt (bss/vcls), Malte Linnemeyer (drms/prcssn), Tina Kludig (vcls)

 

Die heutigen Protagonisten bringen Rockmusik auf die Bühne, die den einen oder anderen Anteil von Blues, Pop und Latin mitbringt. Die gut arrangierten handfesten Stücke, samt und sonders aus eigener Feder, kommen auch und gerade wegen der breit gefächerten herrlichen Gitarrenklänge und des wunderschönen Gesangs mit viel Gefühl und Wärme rüber, so dass es schwierig ist die Füße stillzuhalten. Absolut hörenswert! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Konzerte im August

 

Freitag, 1.8.2014

 

Local Heroes

Newcomer-Bandwettbewerb , Bremen

 

      Also dann: Ein weiteres Mal findet dieses Jahr Europas größter nicht-kommerzieller Newcomer-Bandwettbewerb statt und der Blues Club ist dabei. Hier treten Bands und Solokünstler auf, die noch jung sind und ihr eigenes Werk vortragen wollen – Cover sind strikt verboten. Der Contest, der in allen deutschen Bundesländern, Italien, Österreich und Ungarn stattfindet, präsentiert garantiert neue und unverbrauchte Musik. Wer weiter kommt, bestimmt eine Fachjury zusammen mit dem Publikum. Diesmal mit: Vice, Kryptonite, Rotten Sky und Scarburg.

 

 

 

 

Samstag, 2.8.2014

 

Rübenschneider / Somebody Has To Do It

Rock Cover / Rock'n'Roll & Punk, Bremen

Rübenschneider: 4 Musiker

 

 

Somebody Has To Do It:  

 

Heute gibt es eine kleine Programmänderung: Rübenschneider spielen Punk ´n´ Roll. Das hört sich so an wie es sich liest: schnell, hart, rockenrollig und verdammt unterhaltsam. Dass die vier Bremen-Norder ihre Musik als Bauernhausmusik bezeichnen, sollte man getrost ignorieren. Als Support sind Somebody Has To Do It mit an Bord, die schönen kernigen Rock Cover zum Besten geben. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 6.8.2014

 

Nick Moss & Band

Chicago Blues, USA

Nick Moss (vcls/gtr/hrp), Michael Ledbetter (gtr/prcssn/vcls), Travis Reed (rgn/pn), Matthew Wilson (bss), Patrick Seals (drms)

 

Heute gibt’s ein echtes Highlight (nicht nur) für Freunde des Chicago-Blues! Mit Nick Moss findet sich ein Musiker allererster Güteklasse ein, der traditionellen Blues und progressiven, jam-orientierten Blues-Rock in einer genialen Mischung auf die Bretter zaubert, in der auch ein wenig Soul und Funk ihren Platz haben. Vor kurzem als veritabler Geheimtipp gehandelt, gilt Moss inzwischen als einer DER Vertreter des Chicago-Blues, was Bill Dahl, Ronnie Earl, Jimmy Thackery oder Buddy Guy gerne bestätigen werden. Da er als I-Tüpfelchen auch noch eine spitzen-mäßige Begleitcombo als Unterstützung dabei hat, versprechen wir, dass der Blues Club seinem Namen heute Abend ganz sicher alle Ehre macht. (20Uhr - AK 16,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 7.8.2014

 

Herr Gete

Deutsch Rock, Bremen

Christian (vcls/gtr), Gunnar (vcls/gtr), Nici (bss), Finn (drms)

 

Herr Gete sind eigentlich vier Herren, kommen aus Bremen, präsentieren deutschsprachige Musik irgendwo zwischen Folk-, Pop- und Singer-Songwriter-Rock und halten sich ansonsten medial eher bedeckt, was durchaus entschuldbar ist, schließlich gibt es die Band erst gut ein Jahr. Was wir bereits sagen können, ist dass die Texte das Prädikat „intelligent“ verdienen und sich die Musik im absolut gehobenen Qualitätsbereich bewegt. Alles Andere kann das geneigte Publikum heute vor Ort herausfinden. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 8.8.2014

 

Stingrays

Rock'n'Roll, Niedersachsen

Harry Houben (vcls/gtr), Anke Houben (vcls/gtr/prcssn), Wilfried Fricke (gtr/bss/vcls), Walter Bleier (bss/vcls), Willy Winter (drms)

 

The Stingrays gibt’s schon ein paar Tage länger: seit 1965, um genau zu sein. Und damit tragen sie völlig zu Recht den Titel als Oldenburgs dienstälteste und interessanteste Sixties Band. Und wie sich das für echte Urgesteine gehört, interpretieren die gestandenen Musiker den „Sound der Sechziger“ ehrlich und leidenschaftlich. Außerdem finden sich auch Rock'n'Roll, Rock, Blues und ein wenig Country und Schlager im Repertoire. Dazu kommen kleine geschmackvolle Ausflüge in andere Jahrzehnte der neueren Musikgeschichte, überaus erfahrene Musiker und immer noch riesig große Lust und Laune an der Musik, so dass für jeden Zuhörer von 9 bis 99 etwas dabei sein sollte. (21Uhr - AK 11,-)

 

 

 

 

Samstag, 9.8.2014

 

Dümpeldoom Festival

Stone Metal / Hardcore & Punk / Alternative Rock / Pop-Punk, Bremen / Cuxhaven / Bonn

 

Coex: Pete (vcls), Thomas (gtr), Martin (bss), Frank (drms)
Krieg Destino: Kriddl (vcls), Floyd (gtr), Gab (bss), Hank (drms)

Rabatz: Graf Bobo (vcls), Mick Domin (gtr), Jumbo Rabatz (bss), Papa Bumm (drms)

 

Always Wanted War: Dennis (vcls/gtr), Henning (vcls/drms), Nikolas (bss)

 

 

Voller Freude, Begeisterung und Ohrensausen präsentiert das Local Radio das 12te Dümpeldoom Festival! Dauerduhn kennen wir – das ist quasi unsere Kernkompetenz. Hier kommt jedoch das Dümpeldoom Festival, die etwas andere Veranstaltungsreihe in Bremen – 100% unkommerziell, umsonst & drinnen, und zum zweiten Mal im Blues Club! Dieses Jahr sind dabei:Always Wanted War  (Punk-Hardcore-Emo-Metal) Cuxhaven, Rabatz (Deutschpunklegende) Bonn, Coex (Sludge & More) Bremen, Krieg Destino (Noisepop & Postpunk) Bremen, Disorder (Stoner Metal) Bremen. Und auch wenn ich mich nur allzu gerne um Kopf, Kragen und Druckkosten schreiben würde: Alle Bands auch nur ansatzweise angemessen zu würdigen, würde den Rahmen dieses Machwerks sprengen. Daher verweise ich auf die Auslage und auf http://www.local-radio.de/ und http://www.facebook.com/pages/D%C3%BCmpeldoom-Festival/165244763526824 (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 13.8.2014

 

Matthias Kremer

Pop Rock, Schleswig Holstein

Matthias Kremer (vcls/gtr)

 

Seit über 25 Jahren ist Matthias Kremer auf den Bühnen der Republik unterwegs und hat in dieser Zeit musikalisch schon so einiges erlebt: Rock, Pop und Musical - Fritz Rau, Peter Maffay, Bryan Adams... eigentlich könnte der Mann seine Biografie veröffentlichen. Zum Glück für alle Freunde der nicht so ganz dampfhammerharten Musik hat er jedoch vor einigen Jahren beschlossen als Solokünstler durch die Lande zu ziehen. In den durchweg selbst komponierten Stücken berichtet der Liedermacher von Freude und Sorgen, von Amüsantem und Traurigem, von der Liebe und dem Leben, so dass man sich ganz schnell angesprochen und einbezogen fühlt. Ein Abend für alle, die hochqualitative deutschsprachige Musik lieben. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 14.8.2014

 

Local Radio's Rocking Safari

Punk'n'Roll / Progressive Rock, Bremen

Heyzy: Britta Helm (vcls), Remo Süss (gtr), Timo Werner (bss), Tim Stoffel (drms)

 

Blind Bullets: Schlachter (vcls/gtr), Sören (gtr), Mücke (bss), Doc Rock (drms)

 

Herzlich willkommen zur ersten Safari in diesem Monat – einsteigen und festhalten: Die Blind Bullets spielen einen dreckigen Sound aus klassischen Punkrock mit einer ordentlichen Ladung Rock ´n Roll, der ungeschliffen und rau aus den Boxen kommt. Johnny Cash spielt Motörhead mit Sid Vicious am Bass. Wenn das nicht vielversprechend klingt! Heyzy präsentieren Progressive Rock, wobei man hier die Schublade keineswegs allzu wichtig nehmen sollte. Denn der Sound wird von den verschiedenen Musikrichtungen bestimmt, in denen die Musiker heimisch sind. Hier verbinden sich klassische Rock- und Metal Elemente mit poppigem Charme und jazzigem Spiel, dazu kommen allerhand soulige Elemente. Diese Mischung bekommt man so ganz sicher nicht jeden Tag geboten. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 15.8.2014

 

Dead Rock Pilots / Dave Rope

Rock Cover / Akustik Rock Cover, Bremen

Dead Rock Pilots: Rossi (vcls), Gregor (gtr), Lars (gtr), Nick (bss), Daniel (drms)

 

Mit den Dead Rock Pilots kündigt sich ganz unbescheiden die Band an, auf die die Welt gewartet hat. Jawoll. Um das zu unterstreichen haben die Piloten nicht nur einen wirklich coolen Bandnamen, sondern nehmen den Zuhörer auch noch auf eine Achterbahnfahrt durch dreißig Jahre Rockgeschichte mit, so dass uns sowohl Klassiker als auch aktuelle Hits im unvergleichlichen Dead Rock Pilots-Sound erwarten. Die muntere Mischung aus Red Hot Chili Peppers, Foo Fighters, Gun, Lenny Kravitz, Metallica und vielen anderen sollte für jeden Rockfan ein Rundumglücklichpaket sein. Unterstützung bekommen die Jungs von Dave Rope. Er ist Alleinunterhalter von internationalem Format, der Classic Rock unbedingt hörenswert als Akustik-Cover präsentiert. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 16.8.2014

 

J.J. - Big City Blues

Chicago Blues, Bremen

J.J. Surrey (gtr/vcls), Rainer Hoveling (gtr/vcls), Rainer Domke (bss), Klaus Eckner (drms)

 

Heute versammeln sich auf unserer Bühne vier erfahrene Musiker, die in verschiedenen Formationen nicht nur in deutschen Landen unterwegs waren. Und wie die Menschen in einer großen Stadt mit ihren Eigenarten und Gemeinsamkeiten spielen J.J. - Big City Blues den Blues in allen seinen Schattierungen. Egal ob reiner Chicago-Blues, New Orleans-Blues, Delta-Blues, knackiger Boogie oder afrikanisch inspirierte Songs und eigene Stücke; gewürzt mit einer Prise Rock’n Roll, Rumba oder Latin: Hier geht es nicht um perfekte, kühle Performance, sondern um Ausdruck, Emotionen und Spontanität – Freunde von J.J. wissen, was sie erwarten dürfen. Denn ganz egal ob druckvolle Slidegitarre, energiegeladene Blues-Riffs oder gefühlvolle Balladen – mit überzeugendem Drive und Begeisterung gespielt ist das Publikum ganz sicher schnell in ihren Bann gezogen. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 20.8.2014

 

Razor Punch

Hard Rock, Cuxhaven

Marco Scheiper (vcls), Tobias Henschel (gtr), Nico Schult (bss), Thore Eckhoff (drms)

 

Wer bei dem Namen Razor Punch an Musik der härteren Gangart denkt, liegt ganz sicher nicht falsch. Die Band zelebriert modernen Hard Rock, der seine Wurzeln nicht verleugnet und in den Gehörgang wie eine Bombe einschlägt. Von experimentellem Rock der 70er über 80er Metal bis hin zum modernem Alternative - eine gehörige Portion klassischen Hard Rock nicht zu vergessen - ist alles vertreten, was einen explosiven und für die Band charakteristischen Sound auszeichnet. Die durchweg selbstgestrickten Songs befassen sich mit Themen aus allen Lebensbereichen und sind dabei nicht plakativ. Der wie die Faust aufs Auge passende Sound lässt den Hörer zweifeln, ob hier wirklich nur eine Gitarre am Werk ist. Hier kann man sicher sein, dass die Band zum Bergfest ein Rock-Inferno entfacht. Norddeutsche Zurückhaltung geht anders! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 21.8.2014

 

Beware The Light

Death-Metal & Hardcore, Bremen

Christian (vcls), Ole (gtr), Matthias (gtr), Simon (bss), Dennis (drms)

 

Unsere heutigen Protagonisten sind definitiv keine Freunde der großen Worte. Daher kurz und schmerzlos an dieser Stelle die Bandbio: „Beware The Light.... sind fünf Bremer, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihr Talent durch brachiale, Moshpit taugliche Musik an die Leute zu bringen. Diese haben sich einem Spielstil zwischen brutalen Metal-Core Breakdowns, catchy Metal-Riffs und Shredder-Leads der Marke Griffbrettwichser verschrieben. Inspiriert vom amerikanischen Death-/Metalcore wird in systematisch chaotischen Songstrukturen abgemosht bis der Arzt kommt.In diesem Sinne, Beware The Light or go Blind !“ 'Nuff said. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 22.8.2014

 

Why Not

Rock & Pop Cover, Bremen

Manni Dirks (vcls/bss), Harald Pfeiffer (vcls/gtr), Andreas Gellert (drms)

 

Und noch eine Band, die statt vieler Worte lieber die Musik für sich sprechen lässt. Das klassische Trio Why Not hat Rock-, Blues – und Pop Klassiker unter anderem von den Stones, Santana, Dire Straits, Queen, Kiss, Bon Jovi, aber auch von Westernhagen, Tote Hosen und Lindenberg im Gepäck. Versprochen wird handgemachte Musik, außergewöhnliche Interpretationen und ein energiegeladener Sound. Dabei legen die Herren den Focus auf Musik der 70er & 80er Jahre – nicht ganz zufällig haben sie sich nach der legendären Bremer Diskothek benannt. Und so erwartet uns ein rockiger Freitag mit einer kleinen Prise Nostalgie. Warum auch nicht? (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 23.8.2014

 

Eternal Reign / Lanfear

Melodic Rock / Metal, Bremen / Schwaben

Eternal Reign: Dirk Stühmer (vcls), Mick Sebastian (gtr/bss), Torsten "Penthouse" Fünfhaus (gtr), Jörg Hassel (bss), Lennart Medebach (drms)

 

Lanfear: Tobias Althammer (vcls), Markus Ullrich (gtr), Richie Seibel (kbrds), Kai Schindelar (bss), Jürgen Schrank (drms)

 

First-Class-Power-Metal aus unserer Heimat: das ist Eternal Reign. Und obwohl sich die Truppe mit großer Beharrlichkeit anschickt, a) die im Club meist aufgetretene zu sein und b) bald ihre Zwanzig-Jahr-Feier zu zelebrieren, ist hier ganz und gar nix von „Alter“ zu spüren. Ganz im Gegenteil: Hier kommt eine ausgesprochene Live-Kapelle, die alles, aber auch wirklich alles dabei hat, was der Metal-Head von Format sich nur wünschen kann: Qualität, Ausstrahlung und mächtig Kawumm. Den Zwanzigsten bereits hinter sich hat Lanfear. Doch auch hier gilt: Je oller, je doller. Die Herren spielen melodischen Metal mit jeder Menge Power und progressiven Einsprengseln. Originalität, unterschwellige Details und intelligentes Songwriting kombiniert mit eindringlichen Melodien harakterisieren dabei ihr Spiel. Übrigens ist dies quasi ein Jubiläums-Gig: Vor fast genau 10 Jahren standen beide Bands zusammen auf unserer Bühne. Kinder wie die Zeit vergeht... (21Uhr - AK 12,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 27.8.2014

 

ZusammenAllein

Deutsch Rock, Delmenhorst

Susann Ideker (vcls), Michael Ahrens (gtr/vcls), Waldemar Pulina (gtr), Heike Lolling (bss), Stephan Tueting (drms)

 

ZusammenAllein spielt Rockmusik, mal melancholisch, mal laut und krachend. Groovige Drums, solide Bassarbeit, überraschende E-Gitarre, außergewöhnliche Akustikgitarre und eine tolle Stimme zeichnen diese Band aus. Die deutschen Texte erzählen Geschichten von Träumern und Träumen, Verlierern und Ängsten. Dazu kommt ein eigener Musikstil, der ihre unterschiedlichen Einflüsse und Erfahrungen widerspiegelt und live eine besondere Atmosphäre schafft. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 28.8.2014

 

Local Radio's Rocking Safari

Post Rock / Punk Rock, Hannover / Lingen / Bremen

I Raise The Siren: Daniil (vcls/gtr/pn), Sascha (vcls/bss), Niels (gtr/vcls), Kai (drms)

 

Salfort: Hahns. (vcls/gtr), Mr.bob (gtr), Thewoddie (bss), Maaak (drms)

 

I Raise The Siren bezeichnen ihre Musik als „irgendwas mit "post" im vorraus“, was den Schreiberling doch sehr zum Schmunzeln brachte, und das obwohl die Band sich eher weniger mit flauschig/plauschig als mehr mit dem Ende von so ziemlich Allem beschäftigt. Musikalisch erwartet uns experimentierfreudiger, zerbrechlicher Post-Rock, der durch eine brachiale Soundwand mit epischen Klangstürmen durchbrochen wird, ohne dabei in Metal oder gar Gothik abzudriften. Weniger düster geht’s bei Salfort zur Sache. Hier wird eine ganz eigene Form von Punkrock abgeliefert, die auch und gerade dadurch auffällt, dass ganz und gar nicht gecovert wird und der man anmerkt, dass die Jungs bereits über etwas mehr (Lebens) Erfahrung verfügen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 29.8.2014

 

Lifeline

Classic Rock Cover, Hamburg

Michele Weber (vcls), Jürgen Weber (gtr), Manni (bss), Christian John (drms)

 

Lifeline ist Power pur! Lifeline kommen aus Hamburch, haben unzählige Shows in verschiedenen Formationen überall in der Welt überlebt und dabei ihr Handwerk verfeinert, das da heißt Party, Party, Party. Lifeline verspricht, uns durch die Nacht zu rocken, mit Betonung auf "rocken". Michele interpretiert mit ihrer einfühlsamen Röhre alles von Led Zeppelin über Heart zu ZZ Top, René und Manni setzen das heftige und druckvolle Fundament darunter, und Jürgen zeigt dazu ein paar Tricks auf der elektronischen sechssaitigen Waldzither. Schönen Rock'n'Roll-Freitach! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 30.8.2014

 

Scrapyard Bluesgang / Blues Bureau

Chicago Blues / Blues & Boogie, Unna / Duisburg

Scrapyard Bluesgang: Roland Ketzler (vcls/hrp), Thomas Bertram (gtr), Martin Schwarthoff (bss/vcls), Frank Heitkemper (drms/vcls)

 

Blues Bureau: Chris Schendzielorz (gtr/vcls), Rolli Borchert (gtr/vcls), Winus Rilinger (drms/vcls), Udo Weichert (vcls)

 

Unter dem wunderschönen Motto „Ruhrgebiet goes Blues“ bietet unsere kleine Kultureinrichtung zum Monatsende ein prächtiges Doppelkonzert: Die Musik der Schrottplatz-Bande läßt sich in einem Satz zusammenfassen: Keep it simple! - Keine Tasten, keine Bläser, stattdessen das klassische Trio aus Bass, Gitarre und Drums plus Vocals und Harp. Ergebnis ist ein schnörkelloser, knochentrockener Sound mit einem groovenden Teppich aus Drums und Bass, der das solide Fundament für die teils balladesken, teils rockigen Melodielinien und Soli von Harp und Gitarre liefert. Kein Ton zu viel, kein Ton zu wenig, perfekt abgerundet mit einer Stimme, die durchaus Delta-Qualitäten zu bieten hat. Ganz ohne Aktenordner, Anträge und Drehstühle dafür aber mit feinstem Blues & Boogie ist das Blues Bureau zu Gast. Dabei ist es kaum zu glauben, dass die Herren nicht von jenseits des großen Teichs sondern aus Essen stammen. Die Band bietet uns Blues-Rock, Boogie und Blues. Dabei kommen Neuinterpretationen echter Klassiker ebenso auf die Bühne wie Eigenkompositionen der Band, vorgetragen mit Leidenschaft, Dynamik und einer genau dosierten Prise Härte. Wer schon immer wissen wollte, was passiert, wenn der Mississippi in die Ruhr mündet sollte diesen Abend auf keinen Fall verpassen. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

 

Vorankündigungen

 

Mo, 01. 09. 2014

Little Caesar

Di, 02. 09. 2014

Bone Man / Burn Pilot

Mi, 03. 09. 2014

Against Randy / Cooby

Do, 04. 09. 2014

Craving / Nachtschatten / Taina / Betonengel

Fr, 05. 09. 2014

Billbrook Bluesband

Sa, 06. 09. 2014

Green Lavender

Di, 09. 09. 2014

Morre

Mi, 10. 09. 2014

Cosmic Tribe / Heyzy

Do, 11. 09. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 12. 09. 2014

Three & A Half Pint / Stoff

Sa, 13. 09. 2014

Shout / Doch

Di, 16. 09. 2014

Starroy

Mi, 17. 09. 2014

Ben Granfelt Band

Do, 18. 09. 2014

Groovebreaker

Fr, 19. 09. 2014

Flying Soul Toasters

Sa, 20. 09. 2014

Demon's Eye

Di, 23. 09. 2014

Mike Tramp

Mi, 24. 09. 2014

Howlin Lord

Do, 25. 09. 2014

Jessy Martens & Band

Fr, 26. 09. 2014

Forced To Mode

Sa, 27. 09. 2014

Trez Hombrez

Di, 30. 09. 2014

Egidio Juke Ingala

Mi, 01. 10. 2014

Switch On / Campina Mamba

Do, 02. 10. 2014

Project Priest

Fr, 03. 10. 2014

Lindstärke 10

Sa, 04. 10. 2014

Mad Dog Blues Band

Di, 07. 10. 2014

Ducs / Grained

Mi, 08. 10. 2014

John Campbelljohn Trio

Do, 09. 10. 2014

Carl Verheyen

Fr, 10. 10. 2014

Kickstadder

Sa, 11. 10. 2014

Checkin' Up

Mo, 13. 10. 2014

Aynsley Lister / Till Bennewitz

Di, 14. 10. 2014

Will Wilde & Band

Mi, 15. 10. 2014

Panzerballett

Do, 16. 10. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 17. 10. 2014

Dock 5

Sa, 18. 10. 2014

Michael Dühnfort & The Noize Boys

Di, 21. 10. 2014

Focus

Mi, 22. 10. 2014

Fab Lushes

Do, 23. 10. 2014

Footsteps

Fr, 24. 10. 2014

V8

Sa, 25. 10. 2014

Privat Party

Di, 28. 10. 2014

Kofi Baker's Cream Experience

Mi, 29. 10. 2014

Neal Black & The Healers

Do, 30. 10. 2014

Snakewater

Fr, 31. 10. 2014

Rockalots

Sa, 01. 11. 2014

Eternal Dio

Di, 04. 11. 2014

Randy Hansen

Mi, 05. 11. 2014

Errorhead

Do, 06. 11. 2014

Franck Goldwasser

Fr, 07. 11. 2014

Double-O-Soul

Sa, 08. 11. 2014

German Boss

Mo, 10. 11. 2014

Grandmothers Of Invention

Di, 11. 11. 2014

Wild Adriatic

Mi, 12. 11. 2014

Carvin Jones Band

Do, 13. 11. 2014

Bremer Metal Festival - Warm Up Party

Fr, 14. 11. 2014

5. Bremer Metal Festival

Sa, 15. 11. 2014

5. Bremer Metal Festival / Ancient Bards

Di, 18. 11. 2014

Philip Sayce

Fr, 21. 11. 2014

Privat Party

Sa, 22. 11. 2014

Suntana

Di, 25. 11. 2014

Danny Bryant

Mi, 26. 11. 2014

Yasi

Do, 27. 11. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 28. 11. 2014

Pink Floyd Project

Sa, 29. 11. 2014

Soulfamily

Di, 02. 12. 2014

Captain Legendary Band

Mi, 03. 12. 2014

NeverTooLate

Do, 04. 12. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 05. 12. 2014

Hiss

Sa, 06. 12. 2014

Dire Strats

Mi, 10. 12. 2014

Bobbies

Do, 11. 12. 2014

King King

Fr, 12. 12. 2014

Stone

Sa, 13. 12. 2014

Stone

Di, 16. 12. 2014

Privat Party

Mi, 17. 12. 2014

Rock Passion

Do, 18. 12. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 19. 12. 2014

Hannes Bauer

Sa, 20. 12. 2014

Abi Wallenstein & Blues Culture

So, 21. 12. 2014

Best of Local Heroes

Do, 25. 12. 2014

Blax

Fr, 26. 12. 2014

Captain Candy

Sa, 27. 12. 2014

Greg Copeland Band

Di, 30. 12. 2014

Led Zep

Mi, 31. 12. 2014

Rusty 66

Fr, 02. 01. 2015

Vagabonds

Sa, 03. 01. 2015

Starmen

Do, 08. 01. 2015

Jelly Baker

Fr, 09. 01. 2015

Neyves

Sa, 10. 01. 2015

Larry & The Handjive

Mi, 14. 01. 2015

Stone River

Do, 15. 01. 2015

Superdiva

Fr, 16. 01. 2015

Dukes

Sa, 17. 01. 2015

B.B. & The Blues Shacks

Mi, 21. 01. 2015

Tyla Gang

Fr, 23. 01. 2015

Dust N' Bones

Sa, 24. 01. 2015

Tucson

Mi, 28. 01. 2015

New Tone Blues Band

Do, 29. 01. 2015

Almost Three

Fr, 30. 01. 2015

Ramblin' Blues Band

Sa, 31. 01. 2015

Soulala

Di, 03. 02. 2015

Sweet Kiss Momma

Do, 05. 02. 2015

Jutta Weinhold Band

Fr, 06. 02. 2015

ReCartney

Sa, 07. 02. 2015

Voodoo Child

Do, 12. 02. 2015

Blue Silver

Fr, 13. 02. 2015

Hells Balls

Sa, 14. 02. 2015

Hells Balls

Mi, 18. 02. 2015

Papergrass

Do, 19. 02. 2015

Motorplanet

Fr, 20. 02. 2015

Hells Balls

Sa, 21. 02. 2015

Hells Balls

Do, 26. 02. 2015

Mitch Ryder

Sa, 28. 02. 2015

Most Fabulous Long Gone Dicks

Di, 03. 03. 2015

Vdelli

Mi, 04. 03. 2015

Black Marbles

Fr, 06. 03. 2015

Brothers In Arms

Sa, 07. 03. 2015

Kaleidoskop Band

Do, 12. 03. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 13. 03. 2015

Rob Tognoni

Sa, 14. 03. 2015

Flying Soul Toasters

Mi, 18. 03. 2015

Die Zweite Herren

Fr, 20. 03. 2015

Blues Shop Trio

Sa, 21. 03. 2015

Voodoo Lounge

Do, 26. 03. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 27. 03. 2015

Doors Of Perception

Sa, 28. 03. 2015

4Horsemen

Mi, 01. 04. 2015

Raven

Fr, 03. 04. 2015

Hardbone

Sa, 04. 04. 2015

Rockfire

So, 05. 04. 2015

Backbeat

Mi, 08. 04. 2015

Albert Lee

Do, 09. 04. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 10. 04. 2015

Wild Black Jets

Sa, 11. 04. 2015

Rihm Shots

Mi, 15. 04. 2015

Thorbjørn Risager

Do, 16. 04. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 17. 04. 2015

Cashmen

Sa, 18. 04. 2015

Cojack Blues

Mi, 22. 04. 2015

Adwoa Hackman

Fr, 24. 04. 2015

Rosanna

Sa, 25. 04. 2015

Headbangers Nightmare

Do, 30. 04. 2015

Pfefferminz

Fr, 01. 05. 2015

Coverdeal

Mi, 06. 05. 2015

Nu-Nation

Do, 07. 05. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Sa, 09. 05. 2015

Bremen Blues Band

Fr, 15. 05. 2015

Ancient Curse / Poverty's No Crime

Do, 21. 05. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Sa, 23. 05. 2015

Stonehenge

Fr, 29. 05. 2015

Local Heroes

Do, 04. 06. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 05. 06. 2015

KokoTD / Michael Gerdes & Jürgen Schöffel

Fr, 12. 06. 2015

Local Heroes

Sa, 13. 06. 2015

Cover Night

Do, 25. 06. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 26. 06. 2015

Local Heroes

Do, 02. 07. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 03. 07. 2015

Local Heroes

Do, 16. 07. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 24. 07. 2015

W:O:A Warm-up Party

Fr, 07. 08. 2015

Local Heroes

Do, 13. 08. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Sa, 15. 08. 2015

Dümpeldoom Festival

Do, 27. 08. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Do, 03. 09. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Do, 17. 09. 2015

Local Radio's Rocking Safari

Do, 19. 11. 2015

Privat Party

Fr, 20. 11. 2015

Privat Party

Sa, 21. 11. 2015

Privat Party

Fr, 11. 12. 2015

Stone

Sa, 12. 12. 2015

Stone

Sa, 19. 12. 2015

Abi Wallenstein & Blues Culture

So, 20. 12. 2015

Best of Local Heroes

Fr, 25. 12. 2015

Blax

 

 

 

Stand: 24. Juli 2014