Bremen, Hankenstrasse, Tel. Club: 0421-69 639 540, Kneipe: 0421-15223, Booking: 0421-69 639 539, Mail: booking@meisenfrei.de, Karten: karten@meisenfrei.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AGb's

 

§

 

Liebe Gäste,

zur Zeit gelten bei uns folgende Regeln für den Eintritt in Corona-Zeiten:

- Es gilt die 3G – Regel: Eintritt nur für Geimpfte, Genesene und frisch Getestete

- Wir erheben Daten zur Kontaktnachverfolgung

- Wir dürfen wieder 300 Besucher empfangen

 Wir wünschen viel Spaß!

 

 

Gesponsort von:

 

 

 

Diese Nachricht könnte jetzt die eine oder den anderen erschüttern:

 WIR SIND KÄUFLICH! Wer also einmal eine professionell durchgeführte Party in mittelgroßer Location (selbstverständlich unter Beachtung der Corona-Auflagen) buchen möchte, kann sich bei uns melden.

 Wir haben gerade erstaunlich viele freie Termine.

 

 Voranzeige:

 

B.B. & The Blues Shacks

 Live am 22.01.2022       VVK € 20,-

 

 

 

Konzerte im Oktober

 

Freitag, 22.10.2021

 

Rockalots

Classic Rock Cover, Bremen

Sam Rockalot (vcls), Rob Rockalot (gtr), Ron Rockalot (gtr), Doc Rockalot (bss), Joe Rockalot (drms)

 

Und da wären wir beim Auftakt zu einem schön lauten Wochenende: Diese fünf Herren mit den originellen Künstlernamen und einschlägiger Vergangenheit in etlichen notorisch auffälligen Bands der hiesigen Szene eint nach eigener Einschätzung in erster Linie die gemeinsame Vorliebe für guten Hardrock der alten Schule. Und so lassen sie dann ganz amtlich die Sau raus. Wobei dieses exzessive Treiben sich dadurch auszeichnet, dass die Rockalots den geliebten Sound nicht wie viele Bands einfach nachspielen. Entertainment, Authentizität, Performance und Sound sind die Attribute, die The Rockalots auszeichnen. Jedes Konzert wird zur Zeitreise in das goldene Zeitalter des Classic-Rock, eingebettet in eine professionelle Show! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 23.10.2021

 

Headbangers Nightmare / Shiloblaengare

Metal & Hard Rock Cover / Rock & Hard Rock, Bremen

Headbangers Nightmare & Friends: Uschi Hertzberg (vcls), Frank Badenhop (gtr), Thomas Witt (gtr), Joshua Hoffmann (bss), Andre Gertjejanssen (drms)

 

Shiloblaengare: Ralf "Rallifix" Lange (vcls/bss), Biggi Karweitsson (vcls), Thommi "Rick" Karweitsson (gtr/hrp/vcls), Slide Guitar Steve (gtr/vcls), Svensson (drms)

 

Es wächst zusammen, was zusammen gehört: Die beiden Blues Club – Urgesteine Headbangers Nightmare und Shiloblaengare treten endlich zusammen auf. Und was erwartet das Publikum? Headbangers Nightmare, das sind… was soll der Sch..ß? Ihr wisst, wer das ist, ihr wisst, was sie machen und höchstwahrscheinlich ist so ziemlich jeder Clubbesucher schon einmal zu Gast gewesen, wenn sich gefühlt 150 Musiker auf unserer Bühne drängeln. Jedoch: Dank Corona fällt die Rudelbildung dieses Jahr aus. Damit sich Headbangers Nightmare jedoch nicht ganz so einsam fühlt, treten heute ebenfalls die gleichfalls wohl bekannten und gelittenen Künstler von Shiloblaengare auf. Diese Band ist einzigartig, unnachahmlich und wird immer wieder gerne gehört. Dabei treffen Rock- und Hardrock-Klassiker auf Blues und Balladen, Deep Purple, Led Zeppelin und AC/DC auf Gotthard und Krokus, und das Alles mit einem gewaltigen Schuss Eigensinn gecovert. Vor allem gibt es aber jede Menge Songs von Shiloblaengare auf die Ohren, denn die sind nicht nur feine Handwerkskunst, sondern rocken auch so richtig! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Montag, 25.10.2021

 

The Animals

Rock & Bluesrock, Großbritannien

Danny Handley (gtr/vcls), Mickey Gallagher (kbrds/vcls), Roberto Ruiz (bss/vcls), John Steel (drms)

 

Was um Himmels Willen soll man heute schreiben? „We Gotta Get Out Of This Place“, „Don’t Bring Me Down“, „See See Rider“, „House Of The Rising Sun“? Erledigt. Die Original-Mitglieder Mickey Gallagher (der auch schon mit Ian Dury, The Clash und Paul McCartney große Erfolge feierte) und John Steel mit dabei? Okay. Legendär, kultig und kein bisschen leise? Check. Nun gut, alle wissen, wer kommt, was kommt und dass es eine geile Party wird. Also: Anrücken! (20Uhr - AK 32,-)

 

 

 

 

Dienstag, 26.10.2021

 

Okolyt / Temper

Hard Rock, Stoner & Metal, Bremen

Okolyt: Herr Ney , Thomas 

 

Fünf Musiker

 

Okolyt ist eine ziemlich frische Band, deren Mitglieder bereits ziemlich lange Musik machen (und teils einschlägig bekannt bei uns sind). Das Ergebnis überzeugt vollkommen! Diese Band gibt eine muntere Mixtur aus Hardrock, Metal und Stoner zum Besten, aus eigener Feder und absolut hörenswert! Für die Bildungsbürger: Okolyt bezeichnet laut Band erstens im Militärjargon abwertend einen Gegenstand, dessen Eigenschaften nicht näher bezeichnet sind oder zweitens einen großen, undefinierten Gegenstand. Zum Warmwerden treten Temper an, die Hardrock von der Bühne schallen lassen und dem geneigten Publikum zusätzlich auf die Sprünge helfen werden. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 27.10.2021

 

Teaser

Hard Rock, Minden

Monte (vcls/gtr), Nils Wunderlich (gtr/vcls), Peter Koch (bss/vcls), Kai-Uwe Lange (drms)

 

Teaser zelebrieren Classic Rock. Eigene Songs und Interpretationen musikalischer Highlights von Grand Funk Railroad, Deep Purple, UFO, The Doors, Led Zeppelin, The Rolling Stones und vielen anderen Bands garantieren eine fette Rock ’n’ Roll-Party. Dabei werden Titel aufgeführt, die man nicht unbedingt erwartet und die treffsicher auf den Punkt gebracht werden. Uns erwartet ein Abend zwischen Rockpalast-Stimmung und Beatclub-Atmosphäre. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 28.10.2021

 

Local Radio's Rocking Safari

Hard Rock / Garage Punk Rock & Metal, Bremen

 

HamMmer: Ingo (vcls/gtr), Mario (gtr), Julez (bss/vcls), Torsten (drms/vcls)

 

 

Die Schläger: L. Cool Meyer , D. McDudel , Magic , Highdröhn , Ralf Der Schwarze Eggers (vcls)

 

Die heutige Safari wird ein Fest nicht nur für Germanisten: Bei HamMmeR wird der Name zum Programm. Harter Rock mit deutschen Texten ist das Credo der vier "Jungs", die sich und den Rest der Welt nicht immer ganz ernst nehmen. Und das trifft sich gut, denn wir halten das für gewöhnlich auch so. Das Programm, welches ausschließlich aus eigenen Stücken besteht, wird energiegeladen auf die Bühnenbretter gehämmert. Das Ergebnis kann sich bestens hören lassen. Außerdem beehren uns heute Die Schläger. Wer mit diesem Namen jetzt eher die deftigere Art der Unterhaltung assoziiert, liegt genau richtig. Die Band liefert musikalisch derben Rock ohne Geschwurbel ab. Inhaltlich beschäftigt sich die Truppe in erster Linie mit dem Grundnahrungsmittel Bier. Aber auch andere philosophische Fragen werden in Songs wie "Scheiß Kamasutra" oder "Nichts ist doofer als Hannover" betrachtet. Somit steht einer verdammt unterhaltsamen Rocking Safari nichts, aber auch gar nichts entgegen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 29.10.2021

 

Crossfire

Rock, Bremen

Günter Hoffmeister (vcls), Tobias Winkler (vcls/hrp), Peter Luttkus (gtr/vcls), Martin Nickel (gtr/vcls), Lennart Schulz (kbrds/vcls), Ralf Zander (bss), Arend Mester (drms), Henry Motzkus (prcssn)

 

Crossfire steht seit fast vierzig Jahren für Rock mit deutschen Texten. Und was für welche! Wenn eine CD „Gretes Hits“ heißt, hat man schon mal eine ungefähre Vorstellung davon, was das Publikum erwartet: Knackige Gitarren auf einem soliden Fundament aus Keyboards, Bass, Schlagzeug und Percussion. Und neben Rock-Klassikern in der „Crossfire-covert-in-Deutsch“-Version und eigenen Machwerken verspricht die Band auch diesmal wieder Unplugged-Songs. Somit erwartet uns, wie inzwischen nahezu alljährlich, ein langer Konzertabend samt mitreißender Show und schweißtreibender Unterhaltung. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 30.10.2021

 

Dawn Patrol

AOR, Bremen

Joan Pabón (vcls), Michael Sebastian (gtr/vcls), Martin Schütte (gtr), Denis Scheither (kbrds/vcls), Jörg 'schorsch' Hassel (bss/vcls), Michael Mick Einecke (drms/vcls)

 

Was die Band über sich selbst schreibt: „Wer sich schon immer für sogenannten Adult Oriented Rock oder melodischen Hardrock begeistern konnte, bekommt hier die Möglichkeit alten Krachern von Night Ranger, Foreigner, Journey oder auch MSG, Gary Moore, Loverboy, Black Sabbath (in der Tony Martin Ära) zu lauschen.… Dawn Patrol haben sich dem alten Arena Rock verschrieben und nehmen euch auf eine Reise mit Power und Melodie, sowie herrlichen Balladen mit.“ (21Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Sonntag, 31.10.2021

 

Steel Fox

Power Metal, Brasilien

Robson Alves (vcls), Daniel Camelo (gtr), Tiago Rezakk (gtr), Philipe Praciano (bss), Paulo Kildery (drms)

 

Die Wurzeln der Band Steel Fox liegen in Brasilien. Was liegt da näher als ein Besuch im klimatisch eher subtropischen Bremen? Steel Fox zelebriert Heavy- und Powermetal. Die Musik lässt sich mit „hart, schnell, heftig“ kurz und treffend charakterisieren. Da passen die Texte, die sich mit Krieg, Gewalt und Religionskritik beschäftigen, ganz vortrefflich. Die Band hat sich übrigens den (furchtbar knuddeligen) Polarfuchs wegen seiner „Listigkeit und seines Überlebensinstinktes“ als Namenspatron gewählt. Fans nicht ganz so entspannter Musik kommen heute auf jeden Fall voll auf ihre Kosten. (20Uhr - AK 13,-)

 

 

 

 

Konzerte im November

 

Montag, 1.11.2021

 

Krissy Matthews & Band

Blues, England

Krissy Matthews (vcls/gtr), Josh Rigal (bss), Kev Hickman (drms)

 

Krissy stand mit 3 Jahren das erste Mal auf der Bühne. Wir bedauern zutiefst, dass wir trotz unermüdlicher Suche kein Video dieses denkwürdigen historischen Ereignisses finden konnten. Um so mehr freuen wir uns, dass Krissy Matthews, inzwischen ein ganz klein wenig älter, heute Abend bei uns zu sehen und vor allem zu hören ist. Denn Krissy gehört zu den besten Blues- und Blues-Rock-Musikern, die man im Moment erleben kann. Er spielt die Gitarre kraftvoll, kreativ und auf eine geniale Art, die man immer wiedererkennt. Und das macht er so genial, dass er die Bühne bereits mit Toto, Gregg Allman, der Tedeschi Trucks Band, Joe Satriani, Clawfinger, Los Lobos und Joe Bonamassa geteilt hat. Wenn er nicht gerade an seiner Solokarriere feilt, hängt er äußerst erfolgreich mit der Hamburg Blues Band rum. Nach neun langen Jahren der Blues-Club-Abstinenz sollte man sich diesen Virtuosen auf keinen Fall entgehen lassen! (20Uhr - AK 22,-)

 

 

 

 

Dienstag, 2.11.2021

 

Piet Gorecki Trio

Jazz, Funk & Blues, Bremen

Piet Gorecki (kbrds), Frank Schöttl (sxfn), Milroy Peter (bss), Till Simon (drms/vcls)

 

Groovig - melodische Songs, die sich im Spannungsfeld von Blues, Jazz, Soul, Funk und einer Prise 70er-Rock bewegen – das ist die Musik dieses Trios. Piet, seit vielen Jahren als Pianist und Keyboarder im Geschäft (u.a. beim berühmt-berüchtigten Captain Candy), versteht es, die kleinen Augenblicke des Lebens exzellent musikalisch in seine ganz eigene Tastenkunst umzusetzen und einige der selbstverfassten Songs mit seiner melodischen Tenorstimme zu veredeln. Wenn Piet Gorecki das ganze musikalische Spektrum von groovig, fetzig und laut, nachdenklich, verträumt oder melancholisch mit seinen schwarzen & weißen Tasten abbildet, lohnt sich das Zuhören garantiert. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 3.11.2021

 

Penny Krawatte

Deutsch Rock, Achim

Ann Hägermann (vcls), Karsten Müller (gtr/vcls), Florian Wolbers (gtr), Klaus Gunkel (bss/vcls), Jonas Kirchesch (drms)

 

Diese Band hat sich nach einem misslungenen Autokorrektur-Vorschlag benannt. Wer kennt das nicht? Keineswegs korrekturbedürftig ist die Musik dieses Quintetts. Man merkt sofort, dass die Musik eine lebenslange Begleiterin der Bandmitglieder ist. Geboten wird intelligente, nicht zu harte Musik, die durch die Stimme der Frontfrau Ann eine ganz besondere Note bekommt. Doch auch den Instrumentalisten hört man an, dass sie nicht erst seit gestern im Geschäft sind. Hier kann man Musik genießen, bei der sich das genaue Zuhören auf alle Fälle lohnt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 4.11.2021

 

Green For A Day

Green Day Cover, Bremen

Malte Wagner (vcls/gtr), Johannes Maas (gtr), Daniel Kutscher (bss), Levent Kiziltan (drms)

 

Quizfrage: Welcher Band zollt eine Kapelle namens Green For A Day Tribut? Genau. Und damit auch das richtige Feeling aufkommt, bieten die vier Musiker mit langjähriger Bühnen- und Coverbanderfahrung eine energiegeladene und ekstatische Punk-Rock-Show. „Basket Case“, „Welcome To Paradise“, American Idiot“ oder „When I Come Around“ werden in klassischer Besetzung live performt und überzeugen so auch das kritischste Publikum, das von der ersten Sekunde an mit in die enthusiastische Show einbezogen wird. Wir erwarten auch dieses Jahr wieder begeisterte Zuhörer! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 5.11.2021

 

11 Bremer Metal Festival

Thrash Metal / Heavy Metal / Alternative Metal & Rock / Death Metal & Hardcore / Melodic Trash Metal, Baden Württemberg / Bremen / Delmenhorst / Hamburg / Parchim

 

Dark Zodiak: Simone (vcls), Charly (gtr), Benni (gtr), Basti (bss), Dieter (drms)
Mind4ce: Daniel (vcls), Pete (gtr/vcls), Jesko (gtr), Holger (bss), Henning (drms)
Clear Sky Nailstorm: Thomas (vcls/gtr), Jojo (gtr), Alex (bss), Oliver (drms)
Nuking Moose: Lennart Jabben , Lennart Godt (gtr), Lars Michalsky (bss/vcls), Kevin Schmidt (bss), Arne Godt (drms)
Warsons: Heavy (vcls), Don Rombi (gtr), Doctor Burn (bss), Lord Cunt (drms)

 

Trail Of Blood: Florian Ewert (vcls/gtr), Jörg Streuber (gtr/vcls), Tobias Foedisch (bss/vcls), Andy Herrmann (drms)

Auf die Fresse, fertig, los: Da manche Musikrichtungen trotz unermüdlicher Anstrengungen unverdienter Weise nie beim Musikfest Bremen landen werden, freuen sich das Local Radio und der Blues Club das Bremer Metal Festival präsentieren zu können, diesmal in der Corona-Edition! Heute und morgen lässt bei uns alles die Bretter beben, was metal-mäßig Rang, Namen, schwarze Klamotten und vor allem eine gewisse Mindest-Lautstärke hat! Der geneigte Metalhead kann dabei aus quasi jeder Spielform seiner Lieblingsmucke auswählen, und dies mit dem großen Vorteil, dass er garantiert nicht nass wird. Na gut, zumindest nicht durch Regen. Dabei werden Brain, Locke und der Club Bands aus der ganzen weiten Welt auf die Bühne zerren. Wir starten heute (aller Voraussicht nach) mit: Clear Sky Nailstorm, Dark Zodiak, Mind4ce, Nuking Moose, Trail Of Blood und Warsons. (18Uhr - AK 14,-)

 

 

 

 

Samstag, 6.11.2021

 

11 Bremer Metal Festival

Alternativ Rock / Progressive, Power & Symphonic Metal / Melodic Metal / True Teutonic Metal / Heavy Metal, Wilhelmshaven / Hannover / Bremen / Mannheim / Italien / Berlin

 

Unchained Horizon: Sascha (vcls/gtr), Andre (vcls/gtr), Christian (gtr), Andi (bss/vcls), Arne (drms)
Persona: Jelena Dobric (vcls), Melik Melek Khelifa (gtr), Yosri Ouada (gtr), Eike Hendrik Nehen (bss), Simon Schröder (drms)
Line Of Fate: Waldemar Dering (vcls), Martin San Vegas (gtr), Hartmut Schubert (gtr), Paul Wille (bss), Fleischmann (drms)
Palace: Harald Piller (vcls/gtr), Tom Mayer (bss), Harald Reiter (drms)
Tarchon Fist: Ramon (vcls), Lvcio (gtr/vcls), Rix (gtr/vcls), Wallace (bss/vcls), Jack (drms)

 

Metall: Joèl (vcls), Chris (gtr), Spezi (gtr), Sven (bss), Thäle (drms)

Nach einer klitzekleinen Pause (48-Stunden-Schichten verstoßen seltsamer Weise gegen geltendes Arbeits- und Menschenrecht) geht das Programm der Superlative nahtlos weiter. Heute (voraussichtlich) am Losbrettern: Line Of Fate, Palace, Metall, Persona, Tarchon Fist und Unchained Horizon. (18Uhr - AK 14,-)

 

 

 

 

Dienstag, 9.11.2021

 

Lederrock

Pop, Rock & Punk, Norddeutschland

Gier von Lappen (vcls/bss), Mr. Stirbt Reich (gtr), Lord Monster (drms/vcls)

 

Das Trio Lederrock garantiert mit ihren wilden und vielfältigen Stücken einen Abend mit guter Laune. Dabei schallen die selbstverfassten Songs in Deutsch und Englisch von der Bühne und eignen sich sowohl zum Zuhören als auch zum Feiern – Corona konform, natürlich. Uns erwartet ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm samt einzigartigem und fesselndem Sound. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 10.11.2021

 

Blue Monday Kings

Blues Duo, Bremen

Jürgen Schöffel (vcls/gtr/pn/bss), Torsten "Red Fox" Rolfs (vcls/gtr/hrp)

 

Auch wenn heute Mittwoch ist, gibt es die Blue Monday Kings zu hören und zu sehen. Mit Jürgen Schöffel und Torsten Rolfs treten heute zwei wohl bekannte und gern gesehene Künstler als bestens eingespieltes Duo auf. Es werden vom Blues inspirierte Songs, klassische Bluessongs und alles, was sonst Spaß macht dargeboten, sei es in Englisch oder Deutsch. Das Ergebnis: Ein musikalisch abwechslungsreiches Programm mit locker sitzender Krone, viel Spielfreude, Energie und Liebe fürs Publikum – ein Abend mit kleiner Besetzung und großartiger Musik. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 11.11.2021

 

Sun House Blues Band

Blues, Bremen

Michael Funke (vcls/hrp), Werner Nowraty (gtr), Mely Schreuder (sxfn), "Olo" Feind (bss), Janik Noltenius (drms)

 

Der Soundtrack zum verfrühten Wochenende stammt von der Sun House Blues Band. Heute wird Electric Blues mit Harp und Saxophon, dazu Hammond-Sound, Können, jeder Menge Leidenschaft und ordentlich Drive geboten. Neben Blues bilden Soul und Funk die stilistischen Schwerpunkte des umfang- und abwechslungsreichen Programms aus neu interpretierten Cover Songs. Und egal welches Genre geboten wird: Diese Band macht einfach Spaß und hinterlässt garantiert das Gefühl eines gelungenen Abends, der länger hätte sein dürfen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 12.11.2021

 

Double-O-Soul

Soul & Funk, Bremen

Jürgen Mrowka (vcls), Andre Rabini (vcls), Oliver Heinz (gtr), Axel Theiss (gtr), Edzard Stümer (kbrds), Marten Ulrich (sxfn), Jörg Lahmann (trmpt), Katrin Begerow (tb), Andre Krüger (drms), Marion Wendt (vcls), Angela Palouda (vcls), Ines Sarnes (vcls)

 

Hier ist die endgültige Partyband mit der allzeit gültigen Lizenz zum Grooven, die Truppe mit der rasanten Rhythmusabteilung, der Haufen mit der fulminanten Gebläsesektion „Mad Mercy Horns“, die Mädels mit den charmanten Backgroundstimmen, dem Leadsänger mit der wilden "Der-sich-den-Wolf-tanzt"-Attitüde – hier ist eben Double-O-Soul. Man muss diese formidable Formation einfach selbst erleben, um zu merken, dass selbst diese marktschreierisch klingenden Anpreisungen noch viel zu niedrig gegriffen sind. Wie soll man aber auch ultimativen Sound in schnöde Worte fassen? Diese Dimension könnt ihr nur live erfahren. Dass diese herz-, hirn- und gehörgangerfrischende Truppe seit nunmehr fast schon historischen Zeiten unseren Saal zum Kochen bringt, sollte für sich sprechen! (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Samstag, 13.11.2021

 

Depeche Mode Revival

Depeche-Mode-Cover, Tschechien

Michal Posvic (vcls), Honza Seibt (gtr), Slavomir Posvic (snthszr)

 

Zu Depeche Mode verlieren wir jetzt einfach mal nicht viele Worte. Jeder Ältere kennt die teils genial agierende, zu den erfolgreichsten Bands der Welt gehörende Synthie-Pop- und Rock-Gruppe aus England, die Jüngeren bemühen jetzt bitte ihr Smartphone. Die drei Herren von Depeche Mode Revival stammen aus Tschechien und führen die Songs so auf, wie es das Original seit Anno 95 tut: als Trio. Und das machen die Jungs so gut, dass sie seit über zwanzig Jahren unterwegs sind. Wer „Everything Counts“, „Black Celebration“, "Stripped" oder „Master And Servant“ endlich mal wieder Live und verdammt nah am Original hören möchte, sollte sich diesen Tag fett im Kalender anstreichen. (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Dienstag, 16.11.2021

 

Deafcon 5

Progressive Hard Rock, Hamburg

Michael Gerstle (vcls), Dennis Altmann (gtr), Frank Feyerabend (kbrds/vcls), Sebastian Dieckmann (drms)

 

Deafcon 5 gründete sich bereits 2008 und bis heute bleibt sich die Truppe vor allem in ihrer Vielfältigkeit treu. Denn aus unterschiedlichen Geschmacksrichtungen des Rock kommend, formte die Band ganz unbefangen ihren eigenen, abwechslungsreichen und dabei aber immer wiedererkennbaren Stil. Das Ergebnis ist ein melodie- und detailreicher progressiver Hardrock mit eingehenden Refrains und ausgefallenen Instrumentalparts. Wer will, findet in der Musik Pink Floyd oder Genesis genauso wie Queensrÿche oder Dream Theater wieder. Doch letztendlich hört man immer Deafcon 5 und genau das macht die Musik so fesselnd. (20Uhr - AK 13,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 17.11.2021

 

Velvet Viper

Headbangers Nightmare

Heavy Metal / Metal & Hard Rock Cover, Norddeutschland / Bremen

Velvet Viper: Jutta Weinhold (vcls), Johannes Möllers (vcls/bss), Holger Marx (gtr), Micha Fromm (drms)

 

Headbangers Nightmare: Uschi Hertzberg (vcls), Frank Badenhop (gtr), Thomas Witt (gtr), Joshua Hoffmann (bss), Andre Gertjejanssen (drms)

 

Jutta Weinhold sang in den Musicals „Hair“ und „Jesus Christ Superstar“. Sie war die Stimme von Amon Düül II und Zed Yago. Jetzt ist sie bereits zum zweiten Mal mit Velvet Viper aktiv, und das wie gewohnt mit massig Power und Können! Eine fantastische Band präsentiert hier und heute mit ihr zusammen epischen und oft auch düsteren Heavy Metal der traditionellen Schule mit den von vielen Fans geschätzten dramatischen Vocals. Inhaltlich arbeitet sich die Band an Shakespeare, Wagner oder dem alten Testament ab, so dass auch noch spannendes und außergewöhnliches Songwriting garantiert ist. Zum Warmwerden machen die munteren Musikanten von Headbangers Nightmare genau das, was sie am besten können. (20Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 18.11.2021

 

Fee

Alt Rock, Braunschweig

Majimbi Mergner (vcls), Adrian Polewka (vcls), Oliver Schmidt (gtr), Lothar Brandes (kbrds), Frank Itt (bss/vcls), Reinhard Lewitzki (drms)

 

Die Band Fee kann auf eine beeindruckend lange Historie zurückblicken, wurde sie doch bereits als Holde Fee in den Siebzigern des vergangenen Jahrhunderts gegründet. Während damals sehr viele Bands auf der Neuen Deutschen Welle herum schwappten, brachten die Fabelwesen treibenden Funk-Jazz auf die Bühne. Nach der Umbenennung in Fee Anno 79 wagte die Band auch gleich stilistisch den Neuanfang hin zum New Wave englischer Prägung, allerdings mit deutschen engagierten Texten, wobei einige Songs ziemlich erfolgreich waren ("CIA"). Nach einer etwas ausgedehnteren Pause und einigen Umbesetzungen freuen wir uns, heute eine Band (wieder) zu entdecken, die „handfesten Rock gepaart mit einem Schuss Latin, eine Prise Funk und einem Hauch Jazz“ im Gepäck haben und deren freche und anarchische, dabei politisch immer korrekte Texte den Charme der Band ausmachen. (20Uhr - AK 25,-)

 

 

 

 

Freitag, 19.11.2021

 

Hollywood Rose

Guns-n'-Roses-Cover, Ungarn

Jesse (vcls), Sunny (gtr), Kanyesz (gtr), Luky (kbrds/bss), Zaba (drms)

 

Hollywood Rose WAR eine Glam Metal Band, die wohl am ehesten in Erinnerung geblieben ist, weil aus ihr Guns N' Roses hervorging. Guns N' Roses ist eine Band, die… Okay, das sparen wir uns. Hollywood Rose IST heute eine Band, die die Musik und das wahnsinnige Live-Feeling von Guns N' Roses auch in etwas kleinerem Rahmen zelebrieren. Und das machen die Jungs seit 2003 so gut, dass sie sogar schon als Opener für Twisted Sister gearbeitet haben, und selbst Mitglieder der Originalband sind voll des Lobes. Gereicht werden heute Abend neben der allseits bekannten Musik samt allen genialen Meisterwerken auch die vollkommen geschmacklosen Outfits und die Attitüde des Originals. Ein Fest, nicht nur für Fans! (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Samstag, 20.11.2021

 

Soulfamily

Soul, Deutschland

Mr Big Fat Mad Moose (vcls), Wolfgang Brammertz (gtr/vcls), Werner Stratmann (hrp/kbrds/rgn), Stefan Unewisse (psn), Stefan Kleinhölter (sxfn), Werner Beckmann (sxfn), Martin Köbbing (trmpt), Matthias Beckmann (trmpt), Markus Essmann (bss/vcls), Herrmann Focke (drms), Giulia Wahn (vcls), Jennyline Arndt (vcls), Vanessa Gorzelanczyk (vcls)

 

Dieser Name, Freunde unseres Etablissements wissen es längst, ist nach über 30(!) Jahren Bandgeschichte wahrlich Programm: Natürlich gibt's hier knalligen Soul auf die Ohren, und selbstverständlich kann man eine im Dutzend auftretende, komplett ausgeschlafene Band schon mit Fug und Recht als Großfamilie ansehen. Charismatische Sängerinen und Sänger, Elchtest erprobt, sowie eine jeweils mehrköpfige Groove- und Gebläseabteilung machen denn auch jede Menge Alarm. Dabei im souligen Programm sind Hits der Sechziger im Blues-Brothers- oder Commitments-Sound, Klassiker à la Soulfamily, Bluesklassiker, der Godfather of Soul Mr. James Sexmachine Brown himself, die weibliche Soulstimme überhaupt Aretha Franklin, der funky Soul der Siebziger und Achtziger sowie last but of course absolutely not least natürlich der große Ray Charles. Hauptsache, es geht ab - und richtig lange dauert's zum ganz großen Glück auch. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Dienstag, 23.11.2021

 

Number One Band

50er-80er Cover, Bremen

 

Henning Höpken (vcls/hrp), Jürgen Miodek (gtr/vcls), Wolfgang Hildebrand (gtr/vcls), Rainer Domke (bss/vcls), Rüdiger Böttcher (drms/vcls)

 

     Bei dieser heimischen Formation bewegt sich das musikalische Repertoire von Beat über Rock ’n’ Roll bis hin zu härteren Rocknummern und Rockballaden, wobei Southern und Westcoast Rock, Soul und - da war doch noch was?! - Blues durchaus auch ihren Platz finden. Die rockige, brettbetonte Live-Performance, die ohne technischen Schnickschnack auskommt, bringt dabei den Spaß und die Spielfreude der Musikanten von der Bühne herunter direkt ins Publikum. Number One spielt für die Fans und erweckt das Lebensgefühl der 50 – 80er Jahre mit groovendem und rockigem Sound zu neuem Leben. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 24.11.2021

 

High Octane

Blues, Soul & Funk, Bremen

Michael Gienapp , Dieter Kunert (gtr), Michael Rest (bss), Klaus Eckner (drms)

 

High Octane teilen in ihrem Infomaterial in gleichsam epischer Breite mit: Sie sind Musiker (Details s.o.) und sie bringen Rock ’n’ Roll, Blues, Funk und Boogie zu Gehör. Da wir die Musikanten jedoch schon länger kennen und wir bisher jedes Mal auf allerbeste Art und Weise unterhalten wurden, können wir auch heute pauschal einen Abend mit großartiger Musik und ganz viel Entertainment versprechen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 25.11.2021

 

Danny Bryant

Blues, England

Danny Bryant (vcls/gtr), Stevie Watts (kbrds), Paul Mallatratt (bss), Dave Raeburn (drms)

 

Wir sind alle glücklich, dass Danny Bryant schon mehrfach zu Gast im Blues Club war. Und wir sind verdammt nochmal richtig glücklich, dass er wieder da ist! Danny ist ein Ausnahme-Gitarrist, dessen Musik langsam und schnell, leise und laut, sauber und dreckig, rund und kantig und schlicht und ergreifend perfekt rüberkommt – das ist Blues-Rock wie er sein muss! Mit seinen Mitstreitern präsentiert er mit kerniger Stimme vorgetragene Power-Bluesrock-Eigenkompositionen, wobei neben warmen, souligen Balladen auch ausgewählte Coverversionen die Show bereichern. Allen Liebhabern des Blues sei dieser Abend hiermit allerwärmstens ans Herz gelegt, zumal heute auch Material aus seinem neuen Album zu hören ist. (20Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Freitag, 26.11.2021

 

Hiss

Rock'n'Polka-Ska-Blues, Stuttgart

Stefan "Helmut" Hiss (vcls/kkrdn), Thomas "King" Grollmus (gtr/mndln/vcls), Michael Roth (hrp/vcls), Volker Schuh (bss), Bernd Öhlenschläger (drms)

 

Sie sind wieder da! Mit der unerschütterlichen Zuverlässigkeit eines schwäbischen Hochleistungsmotors beglückt uns diese göttliche Kapelle, die wirklich und wahrhaftig sowie im allerbesten Sinne des Wortes in absolut jeder Beziehung weit, weit jenseits von Gut und Böse ist. Deren ausgeprägter Spiel- und Wortwitz, gepaart mit großer, ansteckender Freude am verwegenen Tun und vehement ausgelebter ausgefeilter Instrumentalvirtuosität, garantieren für etwas, das wohl niemand besser formulieren kann als die Band einst in einem ihrer vielen genialen Momente selbst: "Ein Konzertabend im Spannungsfeld zwischen Weltmusik und Heimatklängen, zwischen Texas und Transsylvanien, Blues und Polka, Schmutz und Schmalz." Seit einiger Zeit kann man diese Liste jetzt um Südsee, Sehnsucht und Skorbut erweitern. Achtung: Vorverkauf ist hier Pflichtübung! (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Samstag, 27.11.2021

 

Demon's Eye

Deep-Purple-Cover, Irland/Deutschland

Daniele Gelsomino , Mark Zyk (gtr), Gert-Jan Nans (rgn), Jan Dickmann (bss), Andree Schneider (drms)

 

Das Prinzip dieses Clubs dürfte ja bekannt sein: Wenn hier eine Tribute-Band aufspielt, dann bitte nur die Beste! Und diese Deep-Purple-Epigonen rufen mit ihrer energiegeladenen Show beste Erinnerungen an die kreativen Glanzzeiten des Hardrock-Flaggschiffs in den Siebzigern wach und gelten inzwischen als beste ihrer Art in Europa - wie auch wir hier schon feststellen durften. Den offiziellen Ritterschlag haben Demon`s Eye übrigens bekommen, als Original-Purple-Drummer Ian Paice für einige Konzerte den Platz an der Schießbude einnahm und seine Jünger hinterher in den höchsten Tönen lobte: "Diese Jungs sind wirklich fantastisch!". Davon kann sich heute das Publikum wie seit über zwanzig Jahren wieder selbst überzeugen. Willkommen zur In Rock Tour! (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Montag, 29.11.2021

 

Jack Moore Band

Gary Moore Cover, Großbritannien

Jack Moore (vcls/gtr)

 

Gary Moore war Blues-, Blues-Rock- und Hard-Rock-Gitarrist, Komponist und Sänger. Er arbeitete mit Phil Lynott, Ginger Baker, Jack Bruce und B. B. King, um nur einige zu nennen. Sein Gitarrenspiel war ebenso genial wie unverwechselbar. Heute gibt sich sein Sohn Jack die Ehre, um das musikalische Erbe seines Vaters weiterzuführen. Jack selbst kann bereits auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken, wie Auftritte mit Thin Lizzy, Joe Bonamassa oder Deep Purple belegen. Uns erwartet heute großartige Musik eines Mannes, der bis zum Schluss den Blues hatte, vorgetragen von virtuosen Musikern. (20Uhr - AK 25,-)

 

 

 

 

Dienstag, 30.11.2021

 

Red Beard

Southern Rock & Country, Spanien

Jaime Jiménez & Band

 

Southern Rock aus Spanien? Aber Hallo! Red Beard vereinen in ihrer Musik Country, Rock, Americana und ein wenig Folk, und das Ergebnis ist derart genial, dass es einfach nur eine Freude ist, ihnen zuhören zu dürfen. Neben den hervorragenden Instrumentalisten, Prädikat: Arizona – tauglich, sticht vor allem der Gesang hervor, der nahezu unheimlich zur gebotenen Musik passt. Für alle Liebhaber gepflegter Rock- und Countrymusik ist der Besuch im Blues Club heute wärmstens zu empfehlen. (20Uhr - AK 18,-)

 

 

 

 

Konzerte im Dezember

 

Mittwoch, 1.12.2021

 

NeverTooLate

Rock, Blues, Soul & Cover, Bremen

Renate Zimmermann (vcls/prcssn), Manfred Kunze (gtr/vcls), Herwig Lueken (gtr/vcls), Michael Moltrecht (gtr), Birgit Schwarz (kbrds), Eddie Bartschat (sxfn), Dankwart Reichelt (sxfn), Walter Schofeld (sxfn/prcssn/cngs), Almuth Welp-Schmidt (sxfn/vcls), Manfred Gerken (bss/vcls), Klaus Hoyer (drms), Dieter Buck (drms), Jürgen Wiethoff (drms)

 

Sicherlich hat der eine oder andere schon einmal vom deutschlandweiten Nachwuchswettbewerb Local Heroes gehört. Wir bieten dazu hier und heute die Anti-These: Denn bei NeverTooLate liegt das Mindesteintrittsalter jenseits der Frühverrentung. Und das ist meines Wissens nun wirklich ein Alleinstellungsmerkmal. Daher haben wir es heute neben dreizehn Protagonisten mit jeder Menge Musik- und Lebenserfahrung zu tun. Die muntere Meute präsentiert dabei Musik von Santana, Joe Cocker, Eric Clapton und vielen weiteren Soul-, Blues- und Rockinterpreten. Lachen, Mitsingen und Rumzappeln sind nicht nur erlaubt sondern ausdrücklich erwünscht. Und ein gutes Werk tut das geneigte Publikum ebenfalls, denn die Band spendet alle Einnahmen an gemeinnützige Institutionen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 2.12.2021

 

Blancker Sound

Soul, Bremerhaven

Daniel Blancke (vcls), Mirco Wenzlaff (gtr/vcls), Jan-Hendrik Ehlers (kbrds), Kai Milewski (bss), Olaf Satzer (drms)

 

Daniel Blancke, dieser Name steht für kraftvollen und ausdrucksstarken Soulgesang – an der Außenweser und darüber hinaus. Der Sänger mit der knackigen Stimme präsentiert Soul-Klassiker aus den 60ern bis zur Gegenwart – von Stevie Wonder und Marvin Gaye über die Blues Brothers bis hin zu Bruno Mars. Wenn‘s tanzbar ist und grooved: Hier läuft es! Dabei sorgen Daniels musikalische Weggefährten nicht nur für einen klasse Sound, sondern garnieren die Show zusätzlich mit mehrstimmigem Gesang. Ein gelungener musikalischer Frühstart ins Wochenende ist also garantiert. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 3.12.2021

 

Stone

Rolling-Stones-Cover, Hamburg

Joachim Georg Hoog (vcls/hrp/prcssn), Joachim Parduhn (gtr/vcls), Uwe Drauschke (gtr/sxfn), Robert Gast (rgn/pn), Werner Voss (bss/vcls), Digi Lesemann (drms)

 

Die Rolling Stones kommen nicht vorbei, sondern ganz traditionell ihre jüngeren, fitteren und mittlerweile wohl auch authentischeren Adepten. Diese Norddeutschen mit mittlerweile über 25 Jahren Steinerfahrung werden also heute bei uns einfallen und in einer prachtvoll gefüllten Halle Luftfeuchtigkeit, Stimmung und den Absatz von Fruchtsäften und Mineralwasser in schwindelerregende Höhen treiben. Und das alles mit einer perfekten Hommage an eine Band, die ihre besten Tage zwar schon ewig lange hinter sich, aber in vielen Herzen zu Recht immer noch einen ganz festen Platz hat. Heute Abend dabei sein heißt die Rolling Stones so zu erleben, wie man es sonst nur im Rahmen einer Weltreise kann. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Samstag, 4.12.2021

 

Stone

Rolling-Stones-Cover, Hamburg

Joachim Georg Hoog (vcls/hrp/prcssn), Joachim Parduhn (gtr/vcls), Uwe Drauschke (gtr/sxfn), Robert Gast (rgn/pn), Werner Voss (bss/vcls), Digi Lesemann (drms)

 

All jene vom Schicksal schwerstens Gebeutelten, die am gestrigen Freitag heulend, zähneklappernd, zutiefst verzweifelt und ohne Einlass vor der Tür gestanden haben, haben heute eine zweite Chance auf ein großartiges Konzertereignis. Also versucht's noch mal, es lohnt sich! (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Dienstag, 7.12.2021

 

Andy & The Beat Boys

Rock 'n' Roll Oldies, Bremen

 

Andy (vcls/gtr), Wigand (bss), Klaus Anker (drms), Jan (vcls/rgn)

 

Andy und seine Djschungens haben so einiges zu bieten: Zum Beispiel eine gewisse Grundreife und jede Menge musikalische Erfahrung. Außerdem lieben sie Rock ’n’ Roll und Oldies. Da trifft es sich ganz besonders gut, dass sie uns diese Musikrichtungen am heutigen Dienstag in rauer Menge und mit ganz besonders viel guter Laune um die Ohren hauen werden. Songs von Chuck Berry, Elvis, Jerry Lee Lewis und vielen anderen Künstlern laden dabei zum Feiern und Mitmachen ein. Und falls beim Publikum noch Energie übrig sein sollte: Andy & The Beat Boys freuen sich bestimmt über jede Menge Bewegung. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 8.12.2021

 

Bobbies

Rock 'n' Roll, Bremen

Uwe Meseberg (vcls/gtr), Karin (vcls), Horst (gtr), Toni (bss), Harro (drms/prcssn)

 

Und siehe da, man glaubt es kaum, kann seinen eig'nen Aug'n nicht trau'n: Hier kommt doch tatsächlich eine original Bremer Beat-Band mit unendlich unwahrscheinlichen roundabout 50 Jahren Geschichte! Okay, zugegeben - gute 30 Jahre davon war zwischendurch mal sowas wie Sendepause. Aber seit einigen Jährchen haben die erfreulicherweise so gar nicht geschichtsbeladenen, keineswegs nostalgieverliebten und vor allem überhaupt nicht alten Damen und Herren wieder ihre überschäumende Freude am gemeinsamen Musizieren entdeckt. Und deshalb präsentieren sie uns hier und heute die wahren Klänge der verrückten Sechziger, handgemacht, live, in Farbe und ohne Schnörkel. Haut rein! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 9.12.2021

 

Local Radio's Rocking Safari

Blues Rock, Bremen

 

Peter Weiß (gtr/vcls), Frank Ostersehlt (kbrds/prcssn/vcls), Gerd Gläsmer (drms/vcls)

 

Auch dieses Jahr wird das Weihnachts-Special der Rocking Safari von der R. Dark Band bestritten. Das kann man dann wohl Tradition nennen! Die Bremer Formation spielt Blues und Bluesrock aus eigener Feder, wobei der Spaß im Motto „Just-for-fun“ definitiv rüber kommt. Das Repertoire der Truppe reicht vom gefühlvollen Blues bis zu rhythmuslastigen Rock, dargeboten in heimischer Sprache, was das Ganze nochmal ein Stück interessanter macht. Übrigens war diese Band bereits bei der allerersten Safari (damals noch an anderer Spielstätte) dabei und beweist damit, dass sie nicht nur musikalisch top ist, sondern auch über ein ziemliches Durchhaltevermögen verfügt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 10.12.2021

 

Rossi

Rock Cover, Bremen

Rossi (vcls), Lars (gtr), Christian (gtr), Steve (bss), Daniel (drms)

 

Um Superlative und Exklamationszeichen ist diese Band nicht verlegen: „Die berühmtesten Gitarrenriffs der Musikgeschichte! Die fettesten Bassläufe aller Dekaden! Die markantesten Drum-Beats, die den Song sofort erkennen lassen! Und eine Stimme, die all diese Komponenten zu einem Sound vereint!“ Hier sei sofort erwähnt, dass die Truppe mit dem gewissen Wiedererkennungswert keineswegs falsche Versprechungen macht. Ausrufezeichen. Hier gibt‘s nicht die xten Coverversionen in ewig gestriger Manier. Denn egal, ob Modern- oder Classic-Rock: Mit einer Prise Humor und ganz viel Können sorgt Rossi dafür, dass wir bei all unseren Lieblingssongs ganz neue Facetten entdecken können. Und wem das noch nicht reicht: Eine fette Show wird garantiert auch geboten. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 11.12.2021

 

Amy Winehouse Tribute Band

Amy-Winehouse-Cover, Bremen

Jutta Gürtler (vcls), Frederic Drobnjak (gtr), Bastian Kahrs (pn), Tammo Pitters (sxfn), Oliver Helmert (sxfn), Johannes Roosen-Runge (trmpt), Matthias Klenke (bss), Mathias Büsseler (drms)

 

Amy Winehouse schrieb mit ihrer Musik Geschichte. Diese Geschichte möchte Winehouze aufgreifen und weitererzählen. Frontfrau Jutta Gürtler und der Rest der Truppe durchlaufen noch einmal den musikalischen Werdegang der atemberaubenden Soulsängerin, die im frühen Alter von 27 Jahren verstarb. Dabei wird die Band einen äußerst unterhaltsamen Abend mit biografischen Anekdoten und hörbaren Leckerbissen aus Amys Leben bieten. Mit Ehrerbietung, Respekt und jeder Menge Spielfreude an den Songs zwischen Soul und Jazz spielt Winehouze Stücke aus den Erfolgsalben „Frank“, „Back to Black“ und „Lioness: HiddenTreasures“. (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Dienstag, 14.12.2021

 

Seven Bridges Road

Americana Roots & Country, Bremen

Marcus Böttcher (vcls/gtr/hrp), Uta Böttcher (vcls/kkrdn), Insa Dörffer (vcls), Mattze Schaub (gtr), Big John Mosebach (bss), Svensson (drms)

 

Country & Western direkt aus der Heimat dieser Musik, aus Bremen und dem Weserbergland, das bietet das Sextett Seven Bridges Road. Die sechsköpfige Band um den Sänger und Gitarristen Marcus Böttcher spielt Country & Western so authentisch, dass man kaum glauben mag, dass sie nicht aus Nashville stammen. Im Repertoire von Seven Bridges Road befinden sich unsterbliche Klassiker wie „Jackson“ (Johnny Cash) und „Take It Easy“ (Eagles), aber auch weniger bekannte Country-Songs von Künstlern wie Sheryl Crow, Dwight Yoakam, Steve Earle und Emmylou Harris. Ergo: Das Rundumglücklichpacket für Freunde nordamerikanischer Volksmusik. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 15.12.2021

 

Rock Passion

Rock Cover, Bremen

Ines Sell (gtr/vcls), Nico Morisse (gtr), Freddy Serifovic (bss), Jörg Guske (drms)

 

Heute finden sich bei uns gute alte Bekannte ein, die seit mehr als 10 Jahren die gemeinsame Leidenschaft für Rockmusik verbindet: Damit wäre nicht nur der Bandname geklärt, sondern auch die Richtung, in die sich der heutige Abend musikalisch entwickelt: Songs von "Radar Love", "I was made for loving you", "All we are", "Dead or alive" bis hin zu härteren Kaliber wie "Smells like teen spirit" und "Enter sandman“ bieten einen großartigen Rundumblick in Bezug auf alles was rockt. Die Musiker haben durchweg langjährige Erfahrungen in verschiedenen Formationen der unterschiedlichsten Stilrichtungen gesammelt und das hört man, denn sie spielen mit … Passion! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 16.12.2021

 

CCR Revival Band

CCR-Cover, Minden

Peter Wilcek (vcls/gtr/kbrds/sxfn), Jens Petersen (gtr/vcls), Bernd Reuss (bss/vcls), Roland Reuter (drms/vcls)

 

Creedence Clearwater Revival, meist nur CCR genannt, war in der kurzen Zeit, in der sie bestand, eine der erfolgreichsten US-amerikanischen Rockbands. Eine Zeit lang verkauften sie mehr Platten als die Beatles, beim legendären Woodstock-Festival waren sie Co-Headliner. Die Band um den Sänger John Fogerty, deren Musik oft als „Bayou Rock“ oder „Swamp Rock“ bezeichnet wird, produzierte Hits wie am Fließband: Proud Mary, Bad Moon Rising, Green River, Down on the Corner und Have You Ever Seen the Rain sind nur einige Bespiele. Die CCR Revival Band lässt diese großartige Zeit heute wieder aufleben. Und wie! Ein Sänger, dessen Stimme der von John Fogerty in Nichts nachsteht, eine Band, die es noch versteht zu rocken und ein Programm, das alle großen und kleinen Hits von Creedence Clearwater Revival beinhaltet. Ungetrübte Spielfreude, Power und Engagement auf der Bühne werden diesen Abend zu einer schweißtreibenden Angelegenheit machen! (21Uhr - AK 23,-)

 

 

 

 

Freitag, 17.12.2021

 

Hannes Bauer

Deutsch Rock, Hamburg

Hannes "Feuer" Bauer (vcls/gtr), Martin Hofpower (bss/vcls), Julien Kravetz (drms)

 

Hannes Bauer beschert uns heute Abend so etwas wie die Mutter aller Weihnachtskonzerte, wenn er Axt und Säge aus dem Koffer holt und damit gnadenlos die ganz, ganz langen Messer wetzt. Verdammt gut ist dieser Mann (seine Companeros selbstredend ebenfalls), reichlich schnell sowieso, und für etliche ist dies das Konzertereignis des Jahres. Es geht um drei Männer, drei Instrumente und drei Zielvorgaben: laut, hart, dreckig. Es geht um einen gemeinsamen Sinn und Lebenszweck: Krach machen! Und zwar auf derart geniale Art und Weise, dass man sogar ganz ohne prophetische Gaben sicher vorhersagen kann: Auch dieses Hannes-Bauer-Konzert wird wieder in einer pickepackevollen Hütte stattfinden. Kommt also rechtzeitig und sichert Euch ein paar Gläser Glühwein, bevor der böse Nachbar wieder alles wegsäuft. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Samstag, 18.12.2021

 

Abi Wallenstein & Blues Culture

Rocking Roots & Rhythm, Hamburg

Steve Baker (vcls/hrp), Abi Wallenstein (vcls/gtr), Martin Röttger (drms)

 

Auf diesen notorischen Herren können wir in unserem beliebten vorweihnachtlichen Musik-Mix auf absolut gar keinen Fall verzichten: Der charismatische Abi, der bereits mit Luther Allison und Lusiana Red zusammen spielte, ist nämlich zumindest im Bereich des Akustik-Blues einer der wahrhaftigen Heiligen drei Könige. Von ganz tiefem Blues über wilden Boogie bis zum schrägen Rock reicht die musikalische Bandbreite dieser Majestät, und der von ihm zelebrierte packende, mitreißende, spannende und groovige Sound sucht wohl weltweit seinesgleichen, wobei hier keinesfalls seine Mitstreiter unterschlagen werden sollen, die ebenso für hohe musikalische Qualität stehen. Ein Konzert von ihnen ist dann nicht nur ein freudig-spannendes Musikereignis, sondern schon nachgerade ein echtes Kunsterlebnis. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Dienstag, 21.12.2021

 

Cato

Rock Pop, Bremen

Pelle (vcls), Harri (gtr/vcls), Pete Stern (bss/vcls), Manu (drms)

 

Von Cato darf das Publikum das Unerwartete erwarten: dementsprechend nennt die Band ihre Musik auch „Unexpected Rock“. Die gestandenen Musiker liefern eine äußerst ansprechende Mischung aus Rock, Pop und Indie ab, wobei sowohl Coverstücke als auch Eigenkompositionen im Angebot sind, allesamt mit modernen Sounds versehen und fulminant und oft äußerst überraschend auf die Bühne gebracht. Die Musik mag unerwartet sein – aber keinesfalls beliebig, sondern immer authentisch und direkt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 22.12.2021

 

Caliber 38

Soul & Funk, Bremen

Rüdiger Estrup (vcls), Anja Meiert (vcls), Wolfram Geißler (gtr), Johnson Waehneldt (hmmnd/kbrds), Eddie Bartschat (sxfn), Uwe Schale (sxfn), Doro Vogel (sxfn), Jakob Müller (trmpt/flglhrn), Clemens Homburg (bss), Peer Bothmer (drms)

 

Reloaded. Nach 25 Jahren Pause kann man als Band diesen Zusatz-Titel mit Fug und Recht beanspruchen. Gegründet in der Frühzeit von Helmut Schmidts Kanzlerschaft (die Jüngeren fragen jetzt einfach mal ihre Eltern), erlangte die Band um Eddie Bartschat schnell überregionalen Kultstatus. Zurecht. Denn Funk und Soul, inspiriert von Earth, Wind & Fire, Tower of Power, Chaka Khan oder Kool & The Gang, dargeboten in Mannschaftsstärke samt fetten Bläsersatz und auf höchsten Niveau Made in Bremen – das war nicht nur Anno ‘76 ein Erlebnis. Nachdem 1992 dann erst mal Schluss war, sind sie (mit dezent geänderter Besetzung) wieder da. Und wie! Auch heute sind Konzerte von Caliber 38 ein Ereignis, das nicht nur die Trommelfälle sondern mindestens ebenso die Beine und Füße des Publikums betrifft. Wer diese furiose Truppe wiedersehen oder endlich kennenlernen will, sollte sich nicht vom Wochentag abschrecken lassen – es wird mächtig funky! (20Uhr - AK 17,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 23.12.2021

 

Rusty 66

Glitter-Rock-Cover, Bremen

Nicky "Ficky" Fischer (vcls), Pierre "Keule" Blesse (gtr/vcls), Jörg Halama (gtr), Carsten Sauer (kbrds), Denni "Duck Dunn" Fischer (bss/vcls), Norman "Normi" Karlsen (drms/vcls)

 

Da ist er in Sicht, der Abend, der manchen heilig ist. Als Ein- und Überleitung der festlichen Tage bietet der Blues Club heute die rüstigen Recken von Rusty 66! Unverwüstlich und einfach nicht aufzuhalten machen die Herren hier und heute das, was sie am besten können: Glamrock, Chaos und Koteletten. Hier kommt eine Rock'n'Roll-Show der Extraklasse! Wer sich also nicht scheut, das Weihnachtsfest mit sausenden Ohren, leichtem Schädel und einem breiten Dauergrinsen zu starten, ist hier und heute in unserer berühmt-berüchtigten Kleinkunststätte ganz genau richtig. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Freitag, 24.12.2021

 

The Source

Blues Rock, Bremen

Winnie Machon (vcls/gtr/hrp), Frank Reisky (drms), Ralf Simon (bss)

 

Bremer Blues-Rock-Fans wissen was der Weihnachtsmann heute aus dem Sack raushaut: Geradeaus gespielter Rock'n'Blues mit 35 Jahren Erfahrung. Garantiert nicht besinnlich, sondern eher mit einer kräftigen Prise Biker-Party-Stimmung. Hier findet man zwischen den Eigenkompositionen, die zu 99% mit angloamerikanischen Texten versehen sind, auch gefühlvolle Balladen und langsame Blues-Songs versteckt. Ansonsten muss man die Nordmänner mit ihrer Rockmucke auf der Bühne erleben (im wahrsten Sinne des Wortes), das ist ihre Welt, und die geneigten Fans dieser Roadhouse-Töne wissen das zu schätzen. Eine echte Live-Band eben - nicht mehr - aber schon gar nicht weniger ! (22Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 25.12.2021

 

Touch Of Funk

Funk Cover, Bremen

Elke Brüning (vcls), Wolfgang Fellenberg (vcls), Wuizer Gabriel Febrez (gtr/vcls), Klaus Mielke (kbrds), Roy Peter (bss/vcls), Hans Freyse (drms), Dieter Krause (prcssn/vcls)

 

Das Leben sollte immer ein bisschen Dance Floor sein, finden Touch Of Funk aus Bremen. Das gut gelaunte Septett liefert dazu den mehrstimmigen Soundtrack - in einem Programm das locker R&B, Pop, Rock, Soul und (natürlich) Funk verbindet. Ob coole Neuinterpretation oder charmante Neuentdeckung: Touch Of Funk lässt es grooven – auf und vor der Bühne. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Sonntag, 26.12.2021

 

Captain Candy

Rock 'n' Roll Show, Bremen

Captain Candy (vcls), Marty "McFly" Candy (gtr/vcls), Ed van Schleck (kbrds), Andy Candy (bss/vcls), Billy Boy Candy (drms)

 

Zu diesem Konzert passend gibt es einen wunderhübschen Spruch in unserem berühmten elektronischen Zettelkästchen: Wer sie zum ersten Mal erlebt hat, ärgert sich, dass er sie vorher noch nicht gesehen hat. Trefflicher kann man nicht beschreiben, was alljährlich am zweiten Weihnachtstag wieder auf der Agenda unseres festlichen Clubs steht: Bremens schrillster Käpt‘n, der unvergleichliche Duracell-Hase Jörn, für den und seine Zuckerjungs übrigens nach eigener Aussage das alljährliche X-Mas-Spezial in diesen unseren Hallen genauso ein ganz besonderes Ereignis ist wie für uns. Die für beide Seiten der Bühne äußerst schweißtreibende Show dieses quantengeilen Quintetts bietet eine wüste Mixtur aus Soul-, Rock- und Blues-Klassikern. Frohes Rest-Fest! (21Uhr - AK 16,-)

 

 

 

 

Dienstag, 28.12.2021

 

Led Zep

Led-Zeppelin-Cover, Bremerhaven

Stephan Benger (vcls/gtr), Maic Burkhardt (gtr), Sebastian Franke (vln/kbrds/bss), Frank Alpers (drms/vcls)

 

Hier kommt das ebenfalls traditionell vorsilvesterliche Konzert von Led Zep. Heute treten bei uns Musiker aus Norddeutschland auf, die aus Liebe zur großartigen Musik von Led Zeppelin eine Coverband gründeten - und dann im Laufe der Jahre aber auch sowas von verdammt gut in ihrem Metier wurden, dass man sie mit geschlossenen Augen beim besten Willen nicht mehr vom Original unterscheiden kann. Und während es doch eher zweifelhaft ist, dass einem die englische Formation spontan über die Füße läuft, könnt Ihr diesen formidablen Vierer tatsächlich und echt hier und heute live erleben. Und wenn wir schreiben "erleben" - dann meinen wir das auch so! (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 29.12.2021

 

Karo Buben

Blues, Bremen

Jens Anderstein (vcls/bss), Torsten Rolfs (vcls/hrp), Rolf Kaiser (gtr/vcls), Gerd Liesegang (gtr), Wolfgang Feld (bnj/bss/vcls), Ingo Rennemann (drms)

 

Seit 18 Jahren veranstalten die KARO Buben Monat für Monat die Blues Session im Karo. Und ebenfalls seit 18 Jahren spielen die KARO Buben Monat für Monat als Auftakt für die besagte Veranstaltung. Da muss man dann wohl einfach mal raus. Darum gibt es die notorischen Walle-Gänger heute im Blues Club zu bestaunen. Geboten werden alle Spielarten des Blues. So gibt es Songs von Stevie Ray Vaughn, der Ford Blues Band, B.B.King, Robert Johnson oder Eric Clapton zu hören. Einprägsam, professionell und von der Bühne direkt in den Gehörgang. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 30.12.2021

 

Forgotten Sons

Marillion-Cover, Münster

Nico Würsching (vcls), Steffen Stuhr (gtr), Robert Pflug (kbrds/vcls), Udo Daum (bss), Jürgen Link (drms)

 

Die Band Marillion samt ihres Ex-Sängers Fish gilt vielen immer noch als DIE Neo-Prog-Formation überhaupt. Vor allem das Album Misplaced Childhood mit den beiden größten Single-Erfolgen der Band, Kayleigh und Lavender, hat bleibenden Eindruck in der Musikgeschichte hinterlassen. Und genau dieses Album wird uns heute vom Marillion-Tribute-Projekt Forgotten Sons zu Gehör gebracht. Außerdem gibt es Klassiker der übrigen Alben zu hören, die bei Konzerten der Originalband eher nicht aufgeführt werden. Dabei ist nicht nur die Stimme des Sängers der Forgotten Sons verdammt nah am Original, auch der Rest der Band verzückt mit einem Auftritt, der einen sofort auf eine Zeitreise in die 1980er mitnimmt. Und nicht nur die Presse ist voll des Lobes über unsere heutigen Protagonisten. Auch der Marillion-Fanclub „The Web Germany“ ist immer wieder begeistert! (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Freitag, 31.12.2021

 

Coverdeal

Rock Cover, Hamburg

Karsten Sprigode (vcls), Annika Weidner (vcls), Heiko (gtr), Stefan (gtr), Wolle (bss), Manfred Sumfleth (drms)

 

Die übliche Frage: Was tun zum Jahreswechsel? Bleigießen und sich dabei vergiften? Sich von Böllern erschlagen lassen? Oder dem Klimawandel zusehen? Viel besser jedoch ist selbstverständlich ein Besuch im Blues Club, denn der wird heute von Coverdeal gerockt. Bereits seit Jahren präsentiert Coverdeal alte und aktuelle Rock- und Hardrock-Klassiker. Professionell und qualitativ hochwertig, mitreißend und elektrisierend werden Songs u.a. von AC/DC, Aerosmith, Bon Jovi, Gotthard, Golden Earing, ZZ-Top, Guns 'n Roses oder Led Zeppelin präsentiert. Also alles was Spaß macht, gut ist und normalerweise so nicht zusammen zu hören wäre. Und somit heißen wir das geneigte Publikum beim vielleicht nicht größten, aber lautesten und lustigsten Silvesterkonzert der Stadt herzlich willkommen! (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

 

Vorankündigungen

 

Di, 04. 01. 2022

Vagabonds

Mi, 05. 01. 2022

Bongo In A Bubble

Do, 06. 01. 2022

Jelly Baker

Fr, 07. 01. 2022

Iron Priest

Sa, 08. 01. 2022

Starmen

Di, 11. 01. 2022

Ghalia Volt

Do, 13. 01. 2022

Vanesa Harbek & Band

Fr, 14. 01. 2022

Project Priest / Powerslave

Sa, 15. 01. 2022

Soulala

Mo, 17. 01. 2022

Humps

Di, 18. 01. 2022

Jive Mother Mary

Mi, 19. 01. 2022

Superdiva

Do, 20. 01. 2022

Stompin' Roots

Fr, 21. 01. 2022

Checkin' Up

Sa, 22. 01. 2022

B.B. & The Blues Shacks

Mo, 24. 01. 2022

Vinnie Moore

Di, 25. 01. 2022

Rhino Bucket

Mi, 26. 01. 2022

Ivory Tower

Do, 27. 01. 2022

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 28. 01. 2022

ReCartney

Sa, 29. 01. 2022

Most Fabulous Long Gone Dicks

Di, 01. 02. 2022

Crystal Ball

Mi, 02. 02. 2022

Piet Gorecki Trio

Do, 03. 02. 2022

Kensington Road

Mi, 09. 02. 2022

Free At Last

Do, 10. 02. 2022

Texas 45

Mi, 16. 02. 2022

Trongone Band

Do, 17. 02. 2022

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 18. 02. 2022

Chili Con Pepper

Sa, 19. 02. 2022

My'tallica

So, 20. 02. 2022

Fido plays Zappa

Di, 22. 02. 2022

Hound / Liquid Orbit

Mi, 23. 02. 2022

Bad Temper Joe

Do, 24. 02. 2022

Mitch Ryder

Fr, 25. 02. 2022

Tribute to Status Quo Band

Sa, 26. 02. 2022

Voodoo Child

So, 27. 02. 2022

Peter Bursch's Bröselmaschine

Mi, 02. 03. 2022

Thorbjörn Risager & The Black Tornado

Do, 03. 03. 2022

Larry Garner meets Norman Beaker Band

Fr, 04. 03. 2022

Steve Baker & the Live Wires

Sa, 05. 03. 2022

Achtung Baby

Di, 08. 03. 2022

Still Eighteen

Mi, 09. 03. 2022

Lutz Hiller and Dogs

Do, 10. 03. 2022

Moon Fever

Fr, 11. 03. 2022

Rob Tognoni

Sa, 12. 03. 2022

Brothers In Arms

Di, 15. 03. 2022

Dave Kelly Bob Hall & Hilary Blyth Trio

Mi, 16. 03. 2022

Demian Dominguez Blues Band

Fr, 18. 03. 2022

Larry & The Handjive

Sa, 19. 03. 2022

Flying Soul Toasters

So, 20. 03. 2022

Savoy Brown

Mo, 21. 03. 2022

Incredible Pack

Di, 22. 03. 2022

Layla Zoe

Mi, 23. 03. 2022

Sari Schorr & The Engine Room

Do, 24. 03. 2022

Blank Manuskript

Fr, 25. 03. 2022

Pitchback

Sa, 26. 03. 2022

Tucson

So, 27. 03. 2022

Hands'N'Wood Electrified

Mi, 30. 03. 2022

Riot At The Moonshine Bar

Fr, 01. 04. 2022

Path Of Genesis

Sa, 02. 04. 2022

Rebel Monster

Mi, 06. 04. 2022

Roll On Mouche

Do, 07. 04. 2022

One Shot Blues

Fr, 08. 04. 2022

Rihm Shots

Sa, 09. 04. 2022

Wild Black Jets

Mi, 13. 04. 2022

Ela

Do, 14. 04. 2022

Rosanna

Fr, 15. 04. 2022

Dust N' Bones

Sa, 16. 04. 2022

Hardbone

So, 17. 04. 2022

Rübenschneider

Mi, 20. 04. 2022

Track 4

Do, 21. 04. 2022

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 22. 04. 2022

Whiteshake

Sa, 23. 04. 2022

Voodoo Lounge

Mo, 25. 04. 2022

Space Elevator

Di, 26. 04. 2022

Gerry McAvoy's Band Of Friends

Do, 28. 04. 2022

Martha Rabbit

Sa, 30. 04. 2022

Pfefferminz

Mo, 02. 05. 2022

Shakatak

Di, 03. 05. 2022

Robert Jon & The Wreck

Mi, 04. 05. 2022

Vagrants / Doctor Victor

Do, 05. 05. 2022

Bourbon Preachers

Fr, 06. 05. 2022

Mob Rules

Sa, 07. 05. 2022

Bremen Blues Rock Experience

Di, 10. 05. 2022

Godfathers

Do, 12. 05. 2022

Grey

Fr, 13. 05. 2022

Dawn Patrol

Sa, 14. 05. 2022

Moore & More

So, 15. 05. 2022

Wille & The Bandits

Mo, 16. 05. 2022

Carl Palmer's ELP Legacy

Di, 17. 05. 2022

Pendragon

Mi, 18. 05. 2022

Burning Amp

Do, 19. 05. 2022

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 20. 05. 2022

Delta Crabs Reloaded

Sa, 21. 05. 2022

Floyd Unlimited

Di, 24. 05. 2022

Bywater Call

Mi, 25. 05. 2022

Rock Steady

Fr, 27. 05. 2022

Ancst / Deadborn / Fear Connection / Yardfield Colony / New World Depression

Sa, 28. 05. 2022

Halbzeitgiganten

Mi, 01. 06. 2022

Groovebreaker

Do, 02. 06. 2022

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 03. 06. 2022

Joon & The Soulmates

Sa, 04. 06. 2022

Derhb / On Our Own / Mental Arrest

So, 05. 06. 2022

Green Blues Band

Fr, 10. 06. 2022

BREMER PUNKmusikanten Festival

Sa, 11. 06. 2022

BREMER PUNKmusikanten Festival

Do, 16. 06. 2022

Metall

Fr, 17. 06. 2022

Sister Moon

Sa, 18. 06. 2022

Deutsch-Schwedisches Rockprojekt VII

Fr, 24. 06. 2022

Rihm & Dühnfort

Sa, 25. 06. 2022

Led Zep

Fr, 01. 07. 2022

Bremer Krautsalat

Fr, 08. 07. 2022

Neo Wize

Sa, 09. 07. 2022

White Star

Do, 14. 07. 2022

Local Radio's Rocking Safari

Sa, 16. 07. 2022

Why Not

Do, 21. 07. 2022

Metopia

Fr, 22. 07. 2022

W:O:A Warm-up Party

Sa, 23. 07. 2022

Dirt Red

Fr, 29. 07. 2022

Black Sheep Burning

Fr, 05. 08. 2022

Pitchback

Do, 11. 08. 2022

Wicked Plan

Fr, 12. 08. 2022

Still No Doubt

Sa, 13. 08. 2022

Iron Horses

Do, 18. 08. 2022

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 19. 08. 2022

Jawbreaker

Sa, 20. 08. 2022

Shiloblaengare

Do, 25. 08. 2022

Courtney Yasmineh

Fr, 02. 09. 2022

Hot 'n' Nasty

Mi, 07. 09. 2022

Dr. Cleanhead

Do, 08. 09. 2022

Local Radio's Rocking Safari

Di, 13. 09. 2022

Tommy Castro & The Painkillers

Mi, 14. 09. 2022

Deafcon 5

Fr, 16. 09. 2022

Kiss Forever Band

Sa, 17. 09. 2022

Morrison Hotel

Do, 22. 09. 2022

Black Mojo Crew

Fr, 23. 09. 2022

Living Theory

Do, 29. 09. 2022

Highfield Lane

Fr, 30. 09. 2022

667-The Neighbour Of The Beast

Sa, 01. 10. 2022

Rhiannon

So, 02. 10. 2022

Project Priest

Do, 06. 10. 2022

Lords Of Salem

Fr, 07. 10. 2022

V8 / Black Sheep Burning

Sa, 08. 10. 2022

Nebenwirkung

Mi, 12. 10. 2022

Switch On

Do, 13. 10. 2022

Almost Three

Fr, 14. 10. 2022

Dead Rock Pilots

Sa, 15. 10. 2022

Michael Dühnfort & The Noise Boys

Fr, 21. 10. 2022

Rebel By Law

Do, 27. 10. 2022

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 28. 10. 2022

Dust N' Bones

Sa, 29. 10. 2022

Headbangers Nightmare & Friends

So, 30. 10. 2022

Crossfire

Do, 03. 11. 2022

Manu Lanvin & The Devil Blues

Mi, 16. 11. 2022

John Fairhurst Band

Sa, 19. 11. 2022

Soulfamily

Mo, 21. 11. 2022

Electric Family

Di, 22. 11. 2022

Martin Turner ex Wishbone Ash

Fr, 25. 11. 2022

Hiss

Sa, 26. 11. 2022

Demon's Eye

Mi, 30. 11. 2022

NeverTooLate

Do, 08. 12. 2022

Local Radio's Rocking Safari

Sa, 17. 12. 2022

Abi Wallenstein & Blues Culture

Do, 26. 01. 2023

Ivory Tower

Do, 27. 04. 2023

Ramonas

Sa, 07. 10. 2023

Nebenwirkung

 

 

Stand: 22. Oktober 2021